Delicia Blümchenromantik und der symmetrische Ärmel

Ich weiß gar nicht warum, aber mache Schnitte laden einfach so wunderbar zur Romantik ein.

Das hier ist meine eigentlich erste Delicia, aber die zweite, die ich euch zeige. Die andere ist aber auch schon so wahnsinnig verspielt geworden. Als ich diesen süßen Blümchenstrick auf meinem Regal entdeckt hab, war mir gleich klar, dass der auch sehr gut zu diesem Schnitt passt.

151223_Delicia_04Wie auch schon beim letzen Mal hab ich die Kleidchenvariante mit Trompetenärmeln genäht. Das ist so wunderbar Hippie und macht schon richtig Lust auf den Frühling. 🙂
Und dabei haben diese Ärmel ein kleines Problem mit ihrer Daseinsberechtigung.
Als Hobby-Nähtrulla eignet man ja auch immer so herrliches Halbwissen an. Gerade bei Ärmeln war mein Wissensstand bis vor kurzem noch, dass es ein absolutes No Go wäre, symmetrische Ärmel im Schnitt zu haben.
Ich meine, ein bisschen logisch ist das ja, denn man sieht ja vorne und hinten nicht gleich aus. Haha, zumindest tu ich das nicht!

Und ein paar Schnitte mit symmetrischen Ärmeln hab ich auch schon genäht. Ehrlich gesagt hat sich mein Halbwissen da oft bestätigt. Die Ärmel verdrehen sich komisch und die Ärmelnäht hängt immer irgendwo auf dem Oberarm und nicht an der Seite – wo sie ja auch hingehört.

Wenn nun ein Schnitt mit symmetrischen Ärmeln ausgestattet ist, denk ich, Hobby-Nähtrulla ohne jegliche Fachkenntnis, dann gleich mal: Örgs! Was ein Dreck! Das muss echt Mist sein!
Und tadaaa: Delicia hat symmetrische Ärmel.
151223_Delicia_02

Da ich diesen Schnitt probegenäht hab, hatte ich Gelegenheit, gleich mal in der erbsünde Chefzentrale nachzuhaken. Bei Delicia und den Trompetenärmeln dreht sich nämlich nichts und das findet mein fundiertes Halbwissen komisch.

Die Bekleidungstechniker dort haben mir das Mysterium dann erklärt: Der Ärmel dreht sich nicht, weil er durch die ausgestellten Arme genug Spiel hat, sich zu ordentlich auszurichten.
In der modernen Schnitttechnik ist es durchaus üblich, Ärmel symmetrisch zu planen, wenn  die Schulter überschnitten ist oder der Ärmel weit fällt.

151223_Delicia_01

Also für uns Profi-Laien gilt nun quasi folgendes: Hat ein Schnitt symmetrische Ärmel, erst mal schön durch die Hose atmen und checken, wie der Gesamtschnitt fallen soll. Ist der Ärmel weit, die Schulter angeschnitten oder ist der ganze Schnitt oversized, so könnt ihr getrost losnähen.

Ist der Ärmel dagegen eng und sitzt direkt in der Schulterkugel, dann könnt ihr von lustigem Nahtverdrehen ausgehen und euch überlegen, ob ihr den Schnitt näht oder lieber doch nicht.

Nun sind wir alle ein bisschen schlauer, wa?

Habt einen schönen Tag!

trenner1

SHORTS FACTS
Stoff: Feinstrick (buttinette)
Schnitt: Delicia (Erbsünde)
Verlinkt: RUMS

Das eBook habe ich zu Testzwecken kostenfrei von Erbsünde zur Verfügung gestellt bekommen.
Erbsünde hatte keinerlei Einfluss auf diesen Post, er spiegelt nur meine persönliche Meinung zum Schnitt wieder.

6 thoughts on “Delicia Blümchenromantik und der symmetrische Ärmel

  1. 1
  2. 2
    Laura sagt:

    Super schön! Der Rosenstoff ist klasse und kommt bei der Delicia gut zu Geltung! Hab den Schnitt auch, aber keinen passenden Stoff gefunden. Dein Outfit ist eine gute Anregung. Danke für’s zeigen! 🙂

  3. 3
    Klaudia Lang sagt:

    Fundiertes Halbwissen! Du siehst wieder bezaubernd aus!

  4. 4

    Richtig schick, dein Hippiekleid! Und das mit den Ärmeln war mir auch neu, gleich mal wieder was dazugelernt;) Liebe Grüße von Claudia

  5. 5
    Vivien sagt:

    hihi, sehr schön mit dem Halbwissen. Da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Perfekt!
    Ich liebe deine romantische Variante. Sie macht richtig Bock auf Frühling. hach . . .

    Ich wünsche dir eine schöne Woche.

    Alles Liebe Vivien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *