White Night Shawl – Probestricken

Neulich durfte ich beim Teststricken mitmachen. 🙂 Ich habe mich richtig gefreut. Weil das mein erstes Teststricken war, und dann noch — weil die Designerin Daria Sorokina aus St. Petersburg (einer meiner Lieblingsstädte) kommt. Der Schal — wie kann es auch anders sein — heißt  passend »White Night Shawl«. Wer die weißen Nächte in Petersburg erlebt hat, weiß, dass sie alles andere als grau oder langweilig sind. Sie sind bunt und melancholisch und schön und lustig und, und, und… Ach… Wer noch nie in St. Petersburg war, sollte diese Stadt zu dieser Zeit — der weißen Nächte — kennenlernen. Dann bleibt man ihr für immer und ewig verfallen.

Die Stadt selbst warnt in ihren Reiseführern:
»Besuchen Sie am besten niemals diese Stadt. Vergiften Sie sich niemals an der wunderbar riechenden Luft dieser Stadt. Lassen Sie sich auf keinen Fall von der leidenschaftlichen Müdigkeit und der tränenden Schönheit seiner Straßen anstecken. Achten Sie darauf, dieser Stadt nicht  für immer zu verfallen.«

Sie ist die zweitgrößte Metropole Russlands – und war jahrhundertelang dessen Hauptstadt. Errichtet von Peter dem Großem nennt man sie »Das Fenster nach Europa«,  »Das Venedig des Nordens.« St. Petersburg — vielleicht die schönste Perle Russlands.

WhiteNightShawl_03_wedelblog

Ihr merkt schon, ich könnte noch stundenlang die Liebesode an diese Stadt singen, aber zurück zum Teststricken 🙂

Die schöne und verständliche Beschreibung in russisch und englisch kann man bei Ravelry erwerben.

Das Muster ist gut zu stricken, man kann ihn leicht merken. Die Deadline war 2 Wochen und obwohl ich abends nur 1-2 Stunden Zeit zum Stricken habe, hat es super ausgereicht.

WhiteNightShawl_01_wedelblog

Allerdings ist der Schal nicht für blutige Anfänger geeignet — er hat beidseitiges Muster. Das heißt, man kann sich nicht auf der Rückseite gedankenlos mit linken Maschen ausruhen. Aber wenn man das weiß, geht es auch locker voran. WhiteNightShawl_04_wedelblog

Die letzete Etape hat dann tatsächlich nur einseitiges Muster. Und schon ist man mit dem Schal fertig.

WhiteNightShawl_10_wedelblog

Nur noch waschen, spannen und blocken. WhiteNightShawl_05_wedelblog

Ich habe Lace Merino von Lana Grossa verwendet und mit NS 3 gestrickt. Mein Schal wiegt 51g und ist 132 cm breit und an der zentralen Masche 76 cm hoch. Die Größe kann man aber variieren, in dem man den mittleren Teil mehr als vorgeschrieben wiederholt.    WhiteNightShawl_08_wedelblog

Nur noch ein paar Details.WhiteNightShawl_09_wedelblog  WhiteNightShawl_11_wedelblog WhiteNightShawl_12_wedelblog

Tja, spontaner Trip nach Petersburg war nicht drin. Aber Bremer Esel freute sich sehr über ein paar Minuten warmen Hals (sieht man doch, oder?).

WhiteNightShawl_07_wedelblog

Soviel darf ich Euch schon mal verraten: ich teste gerade wieder ein Schal von Daria Sorokina und es macht richtig Spaß!

Allen einen guten Start ins Wochenende!
Helena

trenner1

SHORT FACTS
Lana Grossa»Lace Merino«:
100% Schurwolle Merino Extrafine ca. 400 m pro 50 g
Farbe:
0027

Verbrauch: 51 g
Nadelstärke: 3,0
Verlinkt bei: Freutag, Stricklust und Gehäkeltes & Gestricktes

About

Hallo! Ich bin Helena und bin 39 Jahre alt. Häkeln und Stricken ist mein neuentdecktes Hobby. Ich zeige Euch hier ein paar meiner Werke und freue mich auf Eure Kommentare. Viel Spaß beim Lesen!

5 thoughts on “White Night Shawl – Probestricken

  1. 1
    HäkelLine sagt:

    Hallo Helena,
    das Tuch ist der Hammer, und über das Bild mit den Bremer Stadtmusikanten habe ich herzhaft gelacht. Toll !
    Vielen Dank für’s Verlinken auf meiner Blogparty.
    LG – Ruth

  2. 2
    Ute sagt:

    Sieht klasse aus! Macht richtig Lust, mal wieder die Lace-Nadeln auszupacken. Aber erst stehen noch dieverse Winter-Projekte an…

  3. 3

    […] erzählte hier und hier schon Mal von einer St. Petersburger Designerin Daria Sorokina. Sie ist im »richtigen Leben« […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *