Business Velara

Hosennähen ist nach wie vor eine kleine Challenge für mich. Man muss einfach viel mehr anpassen, als bei Oberteilen oder Kleidern.

Ich nähe daher lieber jeden Schnitt gleich mehrmals und nähere mich so an meinen perfekten Sitz an, als das ich dauernd neue Schnitte ausprobiere. Deswegen gibt’s heute ne neue Velara.151011_Velara_01

Meine erste Version hab ich euch schon hier gezeigt.

Grundsätzlich hat mir die Hose bereits gut gefallen, aber manche von euch haben – zu Recht – angemerkt, dass sie im Schritt noch etwas weit und bollerig fällt. Chinos sind ja im Schritt bewußt weiter geschnitten, aber die Falten hier haben mit dann auf dem Bild nicht ganz so gut gefallen.

Nun bin ich ja leider noch nicht so ganz der Hosenspezialist. Mir fehlt es auch noch ein wenig an Erfahrung wie, wo und was ich am besten anpasse, daher hab ich mir mal ordentliche Fachlektüre zugelegt. Nachdem ich das Buch „Fit for Real People“ von Pati Palmer schon richtig gut fand, hab ich das Hosenbuch „Pants for Real People“ direkt im Anschluss geordert.

Wohoo, da lernt man doch tatsächlich ganz neue Dinger über sich. 😉
Ich habe zum Beispiel herausgefunden, dass ich eine kürzere Schrittlänge habe, als die Velara vorsieht.
Also habe ich mein Schnittmuster entsprechend angepasst und ich finde, man sieht recht gut, dass die riesige Falte nun fast weg ist.

Vernäht habe ich dieses Mal übrigens einen feinen Wollstoff mit ganz kleinem Fischgrät-Muster. An den Taschen hab ich eine Paspel zwischengefasst, die war übrig von meinem Clare Coat. 151011_Velara_04Jetzt hab ich ein supergemütliche „Secret Pyjama“ Hose fürs Büro. 😀

Auf aufgesetzte Popotaschen hab verzichtet, denn ich finde das die einfach nicht so schön aussehen bei solchen Wollstoffen.

Stattdessen hab ich mit dem Gedanken einer Paspeltasche gespielt, war dann aber doch zu faul. 😉 Nächstes Mal dann! 😀151011_Velara_02

Außerdem hab ich noch Gürtelschlaufen angenäht.

Die Bluse, die man auf dem Foto erahnen kann, ist auch selbstgenäht. Ich hab sie letztes Jahr gemacht und hier auch schon mal vorgestellt.

Diese Velara gefällt mir echt schon um einiges besser als die letzte.
Als nächstes probiere ich die Variante für dehnbare Stoffe aus – mal schauen, wie da die Passform ist.

Habt einen schönen Tag!
Kathrin

trenner1

SHORTS FACTS
Stoff: Chambray (The Sweet Mercerie)
Schnitt: Velara (Schnittgeflüster)
Verlinkt: MMM, After Work Sewing

 

13 thoughts on “Business Velara

  1. 1
    Epilele sagt:

    Also ich finde ja, wenn sich ein Schnitt bewährt hat, warum soll ich dann einen neuen Schnitt nehmen? Gerade bei Hosen finde ich es wichtig, einen Schnitt zu haben, den ich kenne und von dem ich weiss, dass er sitzt. Und das ist bei Deiner Hose der Fall.
    Liebe Grüße Epilele

  2. 2
    Tüt sagt:

    Die Hose finde ich echt gut, sitzt super und die Farbe ist schön, bestimmt mega kuschelig bei Wollstoff 🙂

  3. 3
    Kirsten sagt:

    Was für eine schöne Hose!! Der Stoff gefällt mir, der Schnitt und erst recht die Details:o)
    Liebe Grüße Kirsten

  4. 4
    Fröbelina sagt:

    Wieder sehr hübsch die Hose mit schönen Details, sitzen tut sie auch, also alles super! 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

  5. 5
    Caroline sagt:

    Tolle Hose!
    Sie steht dir ausgezeichnet und ich finde den Stoff super schön. Und dann auch noch die Paspeln dazu – großartig!
    lg Caroline

  6. 6
    kuestensocke sagt:

    Ganz großes Kino! Sehr schick ist Dein Outfit und die Hose kommt toll zur Geltung. Sie ist lässig und schmeichelt, richtig schön. Da ist nichts mehr bollerig, einfach klasse! Auch das Oberteil passt super dazu. Ich hoffe der SToff ist angenehm auf der Haut, ich verpasse meinen Wollhosen immer ein Futter, weil es mich sonst krabbelt. LG Kuestensocke

    • 6.1
      superkatinka sagt:

      Uhhhh, bei dir freu ich mich immer so über Hosen-Feedback. Danke! 🙂
      Der Stoff ist super angenehm auf der Haut. Ich hab mir auch ehrlich gesagt noch nie Gedanken übers Hosenfüttern gemacht. Wüßte auch im Moment gar nicht, wie das geht.
      Aber wenn ich mal nen kratzigen Stoff hab, dann werd ich an dich denken!
      Liebe Grüße!

  7. 7
    Christine sagt:

    Die Paspeltaschen kann Frau ja immer noch einsetzen wenn die Muße dazu da ist. Über die „…for real people“ Bücher denke ich auch schon länger nach, gut, eine positive Stimme zu hören!

    • 7.1
      superkatinka sagt:

      Das stimmt allerdings, nur hab ich vom Stoff gar nichts mehr übrig und ein bisschen was braucht man ja schon für die Blende?
      Die Bücher kannst du bedenkenlos kaufen, ich schau da echt oft rein.
      Liebe Grüße!

  8. 8
    Schlawuuzi sagt:

    Die schaut ja wirklich edel aus. Da hast du dir eine klasse Büro Hose genäht.

  9. 9
    Sabine Kunz sagt:

    Die sieht ja wirklich toll aus <3. Das Sm hab ich auch, Stoff auch, nur dann näh ich doch wieder erst was anderes. Aber jetzt....solte ich vielleicht dann doch endlich mal loslegen. Deine Hose macht total Lust , sie nachzunähen 😀

  10. 10
    Jasmin sagt:

    Sehr schön! danke für den Buchtipp!
    Ich hab die Velara gestern genäht und muss sagen, bin trotz (oder vielleicht aufgrund) des großen allgemeinen Lobs total enttäuscht. Sie passt an mehreren Stellen nicht, den Bund hab ich mittels hinterem Einnäher um 4 cm verkürzen müssen, die vorderen Einnäher verbreitern und verlängern um die Falten an der Vorderseite halbwegs wegzubringen und der Schritt ist immer noch viel zu weit und macht unschöne Falten. Ich hab einen halbelastischen Cordstoff genommen und die Größe sollte laut Tabelle passen (passt auch an der Taille, aber da ist auch schon die einzige Stelle) . Bin mir jetzt unsicher, ob es den Aufwand lohnt den Schnitt anzupassen, oder ob ich mich einfach nach einem anderen Schnitt umschauen sollte.
    Ganz liebe Grüße,
    Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *