Kätzchen für das Schätzchen

Ich berichtete hier bereits über meine neue Liebe zu Malabrigo – peruanischem Sockengarn. Damals habe ich außer dem Petrolgrün noch das saftige Salatgrün gekauft. Man muss nicht lange raten was meine Lieblingsfarbe ist, nicht wahr? 😉 Daraus sollte eine Strickjacke für unsere Tochter gezaubert werden. Klar war es, dass ich wieder etwas Neues ausprobieren möchte. Was mir bei diesem Projekt mehrmals gelungen ist. Aber nun von vorne: da das Garn bereits unregelmässige Färbung hat, wollte ich keine Zöpfe oder andere Muster stricken, dafür aber die Jacquardtechnik ausprobieren.

Katzen_02

Wer mein Instagram-Account »verfolgt«, weiß, dass ich eine Umfrage gestartet hatte. Muster aussuchen war spannend. Unsere Tochter fand ja alle drei Motive lustig, aber gewonnen haben die Katzen.

Wer also dieses Motiv gerne wiederholen möchte, hier ist die Vorlage. Die habe ich zwei mal (rechts und links gespiegelt) eingesetzt.

Katzen_01

Wichtig beim Jacquardmuster war mir, dass auf der Rückseite keine Spannfäden entstehen. So ein Muster mit Spannfäden mag für Erwachsenen ganz in Ordnung sein, aber für einen zweijährigen Wirbelwind ist es nichts. Daher nutzte ich diese Technik. Die kostete mich auch eine Menge Zeit und Konzentration, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. 🙂

Katzen_08

Die zweite für mich neue Technik war, zwei Ärmel gleichzeitig zu stricken. Mit sogenanntem Magic-Loop. Habt ihr schon damit etwas gestrickt? Wer bereits Socken damit gestrickt hat, bitte berichtet mir Euere Erfahrungen, das will ich nämlich auch noch ausprobieren. Am Anfang ist es etwas befremdlich, aber wenn man den Anfang geschafft hat, dann geht es wie von selbst!

Katzen_06

Die nächste Neuerung war Raglan von unten. Und ich muss sagen, es gefiel mir besser als von oben!

Katzen_04

Als die Jacke fertig war, mussten nur noch alle Fäden vernäht und ein Reissverschluss eingenäht werden. Darauf habe ich mich richtig gefreut, denn ich entdeckte eine neue Methode, wie man es etwas akkurater machen kann.

Katzen_03

Die neue Methode besteht darin, dass man am Reißverschluss selbst eine Kette häkelt. Und dann näht man diese Kette und den Pulli zusammen und muss nicht das Reißverschluss noch mal mit der Nadel durchstechen. Die Rückseite bleibt somit akkurat. (Kein Vergleich zur diesen Jacke hier) 🙂

Katzen_11

Nun musste die Strickjacke nur noch gewaschen werden. Wie immer kalt/lauwarm und im liegen getrocknet — nichts Neues also.Katzen_10Katzen_15

Nach dem Waschen war das trotzdem ein Schock: die Jacke gewann an Größe und wurde ein Erstklässler-Jacke!!! Ein Anfänger-Fehler! Nun ja, unsere Tochter muss sich etwas gedulden, bis sie sie tragen darf. Ansonsten gefällt sie mir nach wie vor gut. 🙂

Katzen_16

Ich wünsche Euch allen einen wunderbaren Freitag und guten Start ins kreative Wochenende!

Helena

 

trenner1

SHORT FACTS
Malabrigo Sock:
100% Merinowolle ca. 440 yards pro 100 g
Farbe:
037 lettuche

Verbrauch: 144 g
Nadelstärke: 3,0 mm
Verlinkt bei: Freutag, Stricklust , Kiddikram und Gehäkeltes & Gestricktes

About

Hallo! Ich bin Helena und bin 39 Jahre alt. Häkeln und Stricken ist mein neuentdecktes Hobby. Ich zeige Euch hier ein paar meiner Werke und freue mich auf Eure Kommentare. Viel Spaß beim Lesen!

10 thoughts on “Kätzchen für das Schätzchen

  1. 1
    Nicole Roth sagt:

    Wow, wann machst du das alles-nähen,stricken,…. So ganz neben dem normalen Wahnsinn? Hut ab!

  2. 2
    maikaefer sagt:

    Wow, ist das filigran. So schön. Das bewundere ich ja sehr und freue mich mit dir! LG maika

  3. 3

    Boah! Zutiefst beeindruckt!!!

  4. 4
    Sabine Kunz sagt:

    Wunderschön. Die Farbe toll, die Kätzchen so süß . Ich bin ganz begeistert von dem Jäckchen <3

  5. 5

    […] super. Zwischendurch mochte ich sie aber nicht mehr, nach dem ich mit Malabrigo dieses Tuch und diese Jacke strickte. Der Zauberball ist beim direkten Hautkontakt etwas kratzig, hält aber trotz löchrigen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *