Jade Lady Kuscheljacke. Oder: Wie gut, dass ich keine Taschen nähe!

Als ich angefangen habe zu nähen war ich ganz fest davon überzeugt, dass ich allerhöchstens Accessoires nähen werde. Aber Kleidung? Niemals!
Haha, wie schnell sich alles doch ändert! Taschen, dachte ich, könnten echt meine Leidenschaft werden.
151011_Jade_06
Meine erste richtige Handtasche nach dem Freebook Kira habe ich auch nach wirklich kurzer Zeit genäht. Spaß hat das schon gemacht, aber ganz ehrlich: Ich bin nicht so für Kleinkram. Hier ein Reißverschlüsschen und da ein Schläufchen, gnaaaaa… Langwierig und ja – sagen wir’s mal so: Andere Dinge machen mir dann doch mehr Spaß.

Nun kaufe ich aber gerne ziemlich schnell ziemlich viel Kram ein. 😀 Daher hatte ich auch einen Karabinerhaken und ein paar Metallschlaufen für die vielen imaginären Taschen, die ich eigentlich nähen wollte, daheim.

Dass man Karabinerhaken auch ganz anders verwenden kann –nämlich an Kleidung! – hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm.151011_Jade_02

Dann hat Meike von Schnittherzchen ihre neue Idee verkündet, nämlich eine Jacke mit Oversize Überschlagskragen und was seh ich auf dem Bild? Einen Karabiner-Haken, der die Jacke schließt!
Oh man, da war dann klar: Die Jacke brauche ich dringend! Der Karabiner muss doch weg – logisch, oder? 😉

Die Jade Lady (jaaaaa LADY! :D) kann man sowohl als Indoor, als auch als Outdoor Variante nähen.151011_Jade_07
Sehr passend, denn seit ein paar Wochen verspüre ich den dringenden Wunsch, mal einen Hoodie zu besitzen. Oder zumindest etwas, das so kuschlig ist, wie ein Hoodie. Also war klar: Ich mache erst mal ne Indoor Variante aus dem schönen French Terry, den ich im letzten Sale bei Stoff und Stil eingepackt hatte. Das Innenfutter ist übrigens aus Jersey.

Genäht ist das Teil recht fix und es gibt auch gar keine schweren Stellen.
151011_Jade_08

Ich habe mich übrigens dazu entschlossen, die Jacke nur in der Taille zu schließen. Ehrlich gesagt werde ich sie nämlich nie ganz geschlossen mit Stehkragen tragen. Ich finde, dass das bei mir nicht so schön aussieht, ein großer weiter Kragen tut da wesentlich mehr für mich. 😉

151011_Jade_05

Außerdem hab ich wieder eine Stickdatei designt – okay, ich hab sie nur fast designt, die Schrift habe ich gekauft. 😉 Aber die Feder mit den Vögelchen ist von mir. Damit hätte ich schon das zweite Vögelchen auf meiner Garderobe – das erste ist ja auf meinem Kelly Skirt gelandet.

Ich bin wirklich so begeistert, wie sehr eine Stickerei ein Kleidungsstück aufmotzt!
151011_Jade_01

Jetzt habe ich also meinen Taschen-Karabiner verbraucht und wahrscheinlich kriege ich genau nächste Woche dann doch Lust, eine zu nähen. Haha, ehrlich gesagt glaube ich das eher nicht!

Ich finde diese Alternative Verschlussmethode echt cool und bin schon gespannt, was ihr dazu sagt!
151011_Jade_04

Meine zweite Jade ist übrigens outdoor tauglich geworden.
Die zeige ich euch nächste Woche, denn da kommt noch eine Erweiterung des Schnitts mit Kapuze raus.

Also bis ganz bald!
trenner1

SHORTS FACTS
Stoff: French Terry/ Jersey (Stoff und Stil/ ebay)
Schnitt: Jade Lady (Schnittherzchen)
VerlinktOut now!

Das eBook habe ich zu Testzwecken kostenfrei von Schnittherzchen zur Verfügung gestellt bekommen.
Schnittherzchen hatte keinerlei Einfluss auf diesen Post, er spiegelt nur meine persönliche Meinung zum Schnitt wieder.

6 thoughts on “Jade Lady Kuscheljacke. Oder: Wie gut, dass ich keine Taschen nähe!

  1. 1
    Romy Beutner sagt:

    Wie cool wo ist den der Stoff her ?

  2. 2

    Die Farbe ist toll, der Schnitt auch! Meine Frage ist allerdings, in der Vorankündigung des SM wurde geschrieben, dass diese Jacke auch mit RV genäht werden kann. Kannst Du das bestätigen? Es wurden ja schon einige Vorabbilder gezeigt, nur hatte keine Jacke einen RV.

  3. 3

    […] eBook zu Jade Lady hatte ich ja nun schon und da ich beim ersten Wurf nur die Version für drinnen genäht hatte – warum dann nicht noch ne richtige Jacke […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *