Casual Kielo Wrap Dress

Ich wollte gar keinen Kleiderschnitt kaufen. Ich hab eigentlich nach ner Hose gesucht. 🙂 Ehrlich jetzt! 😀
So ne Art Chino sollte es eigentlich sein, vielleicht ein bisschen legerer, aber auf jeden Fall aus Webware. Wie auch immer, ich bin bei Named gelandet und hab mir dort die Hosenschnitte angeguckt, als plötzlich das Kielo Wrap Dress auf dem Bildschirm auftauchte. Höhere Gewalt! 😉150916_KieloWrapDress_03

Ich meine, wie geil ist dieser Schnitt denn bitte? Ein Wrap Kleid, bei dem man keine Angst vor Höschen-Blitzer-Momenten haben muss, das aussieht, als hätte man sich mal schnell nen Pulli um die Hüften gewickelt. So außergewöhnlich, dass ich niemals was Vergleichbares in einem Laden gesehen hab. Und dann auch noch so simpel – ich meine, wir reden hier von insgesamt 5 Stoffstückchen, bzw. 3 Schnitteilen!150916_KieloWrapDress_04

Der Schnitt sieht also Hammer aus, aber ich dachte ja: Kein Kleid, nein: – HOOOSE! und hab erst mal ganz normal weitergelebt. Aber es ist ja immer so, dass sich die Wahrnehmung urplötzlich ändert, wenn man etwas unterbewusst dringend haben will. Daher hab ich dann ab diesem Moment nur noch Kielos gesehen, darunter auch sehr legere aus Jersey.

Was soll ich sagen, ich hab mich ergeben. 🙂150916_KieloWrapDress_02

Am Anfang war ich ein wenig verwirrt, denn der digitale Schnitt besteht aus nur 12 Seiten. Die Schnittteile sind zum Teil halbiert, zum Teil überlagert. Heißt im Klartext, erst kleben, dann pausen. Große Freude! Ganz so dringend hab ich es dann plötzlich doch nicht mehr gebraucht. 😉

Als ich mich dann endlich rangemacht hab, ging es doch eigentlich super schnell. Freitagmittag hab ich gemalt, gepaust und zugeschnitten und am Samstag das Kleidchen in zwei Stunden zusammengesetzt und abends direkt ausgeführt.150916_KieloWrapDress_01

Das war mein erster Schnitt von Named und ich bin total begeistert. So begeistert, dass ich auf jeden Fall noch ein paar weitere Schnitte ausprobieren möchte.
Vielleicht ist sogar ne Hose dabei! 😀

Habt einen schönen Tag!

 

trenner1

SHORTS FACTS
Stoff: Viskosejersey (über ebay)
Schnitt: Kielo Wrap Dress (Named)
Verlinkt: MMM

27 thoughts on “Casual Kielo Wrap Dress

  1. 1
    Jessica sagt:

    Total schick! Und dieser Stoff! Herrlich! Sieht klasse aus und die Schnittführung ist wirklich mal was ganz anderes! Named habe ich bis jetzt nicht ausprobiert, aber diese Jamie Jeans reizt mich ja schon ein wenig 😉

    Liebe Grüße, Jessica

    • 1.1
      superkatinka sagt:

      Hi Jessica!
      Ich hatte Named ne ganze Weile gar nicht auf dem Schirm, aber die machen wirklich schöne und außergewöhnliche Schnitte.
      Ich hab mittlerweile fünf Stück von denen (okay, ich hab erst einen bisher zugeschnitten, aber das ist wieder ein anderes Thema 😉 )
      Die Jamie hab ich nicht, die soll aber gut sein. Ich bin ja Ginger Fan und mag gar keinen anderen Jeans Schnitt ausprobieren 😉
      Liebe Grüße!

  2. 2
    Fröbelina sagt:

    Da kann man nichts machen, den Schnitt musstest du haben. Und ich glaub ich auch hehehehe! Gefällt mir nämlich ausgesprochen gut, besonders dieses Fake Wickelteil! Stoff passt auch super!
    Liebe Grüße
    Katharina

  3. 3
    Schlawuuzi sagt:

    Schaut toll aus das Kleid. Wenn ich mich recht erinnere, hab ich mir den Schnitt auch schon mal näher angeschaut.
    Allerdings, wenn ich das jetzt so mit pausen und kleben lese – das schreckt mich gleich wieder ab. Denn eine Fr. Emma liegt aus gleichem grund zwar schon zusammengeklebt aber noch nicht abgepaust schon 1 JAhr bei mir im Schrank.

  4. 4
    Tüt sagt:

    Huhu, was für ein schönes Kleid. Ich muss sagen, dass es eine super Figur macht, noch mehr als normal taillierte Kleider. Richtig schmeichelnd!
    Da könntest du dir ja noch ein einfarbiges nähen, für deinen Mantel 😉

  5. 5
    SuSe sagt:

    Manchmal wartet ein Schnitt regelrecht auf einen, wenn’s sein muss, auch ein bissel länger! Was für ein Kleid! Das ist vom Schnitt wirklich was besonderes und steht Dir super. Die Hose findest Du sicherlich auch noch ;-).
    LG SuSe

  6. 6
    kuestensocke sagt:

    Dein Kleid schaut super aus! Viel schöner als die Fotos zum Schnittmuster! LG Kuestensocke

  7. 7

    Oh je, wie oft ist mir das schon passiert, da suche ich etwas ganz bestimmtes und nähe dann etwas ganz anderes. Das ist eben so beim Selbernähen. Schön, dass du so positive Erfahrungen mit dem Schnittmuster gemacht hast. LG Frau Neu

  8. 8
    Sandra sagt:

    Haha! So schön – Du schreibst , was ich auch zu oft denke:))
    Aber Du hast recht – Schnitt und Stoff stehen Dir ausgezeichnet!
    Liebe Grüße
    Sandra

  9. 9
    Epilele sagt:

    Dieser Schnitt ist einfach großartig, ich glaube, ich muss ihn auch haben. Irgendwie kribbelt da was bei mir. Dieser Schnitt hat auf Dich gewartet und schreit jetzt ganz laut nach uns. Ich glaube, ich kann es schon hören.
    LG Epilele

  10. 10
    Jazz Min sagt:

    Ist es auch für Anfänger geeignet? Ich brauche noch ein Kleid für den Urlaub 😉

  11. 11

    Ist das ohne Reisverschluss? Sieht toll aus.

  12. 12
    Fredi sagt:

    Das ist ja echt genial, ich bin begeistert! Und der Stoff ist total zauberhaft 🙂
    Liebe Grüße, Fredi

  13. 13

    Das ist echt ein richtig tolles Teilchen

  14. 14
    Lottie Kamel sagt:

    Wirklich ein genialer Schnitt und sehr aussergewöhnlich – tolles KLeid! Du nähst immer wieder tolle Schnitte, die ich noch gar nie gesehen habe 🙂 Sehr inspirierend. Aber das Kleid (bevor du eine Hose nähst) unbedingt noch einmal in einfarbig nähen, damit man den tollen Schnitt noch besser sieht!

  15. 15
    Freja sagt:

    Uh das sieht toll aus!!!
    Ich will auch so eins :O
    Was für Stoff eignet sich denn dafür? Uund glaubst Du das kann man jetzt im Herbst/Winter auch noch tragen? 😀
    Andererseits: Ich und ein langes Kleid ?
    Hihi, aber es sieht so toll aus!
    Alles Liebe, Freja.

    • 15.1
      superkatinka sagt:

      Mit Cardigan kann man das auf jeden Fall im Herbst tragen.
      Ich hab ja Jersey vernäht, aber auf dem Designbeispiel von Named wurde ein ganz leichter Stoff verwendet, ich glaube Sogar Chiffon. Also der Schnitt ist eigentlich für nichtdehnbare Stoffe gedacht.
      Wenn es dir lang nicht gefällt, kannst du’s ja immernoch abschneiden 😉
      Liebe Grüße

  16. 16
    dreikah sagt:

    Hab den Post erst gerade entdeckt. Manchmal sehe ich vor lauter Bäumen den Wald nicht, werde Mittwochs von Kleidereindrücken überschwemmt. Schön, dann später nochmal ein tolles Teil zu entdecken. Als absoluter Wickelkleidfan hab ich mir diesen Schnitt schon oft angeschaut und fand ihn ehrlich gesagt immer seltsam. (Ich finde aber auch diese sehr dünnen Modells bei Named seltsam)
    Jetzt revidiere ich alles. Das Kleid ist bei dir ein Traum,der Stoff passt super. ich finde es wunderbar und gar nicht seltsam!! Den Schnitt merke ich mir für den nächsten Sommer. Danke dafür!
    LG Karin

    • 16.1
      superkatinka sagt:

      Huiuiui, Karen, wie toll, dass ich dir das Kleid schmackhaft machen konnte!
      Bin mir sicher, dass es dir super gefallen wird, wenn du es mal ausprobiert hast. Hab übrigens auch schon einige Kurzversionen gesehen, das hab ich mir auch schon mal für den nächsten Sommer gemerkt.
      Liebe Grüße,
      Kathrin

  17. 17

    […] ihr euch noch an das Kielo Wrap Dress? Das war mein erster Schnitt von Namend und ich bin ziemlich begeistert davon. Also habe ich mich […]

  18. 18

    […] genäht – als erster Test. Den Stoff kennt ihr schon, den hab ich nämlich schon als Kleid und auch schon als Pulli vernäht und ich hab immer noch genug für ein Bandeau oder […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *