Ein BREEZY.kleid im Abendrot

So wie die Temperaturen, so ist auch in diesem Sommer meine liebste Kleidlänge: Maximal!

Ich habe dieses Jahr tatsächlich meine Liebe zu Maxikleidern entdeckt. Bisher hatte ich drei Stück im Schrank und die hatten auch alle ihre feste Bestimmung: Strand!
Und auch meine erste Version nach dem neuen Schnitt von Leni Pepunkt geht eher in diese Richtung.

Den Stoff hatte ich eine ganze Weile schon gekauft. Antizyklisch im Spätsommer-Sale letztes Jahr. Hauptsächlich habe ich ihn eingepackt, weil er so billig war weil ich genau weiß, dass mein Mann ihn toll findet. Brillante Farben, große Muster und einen Hauch von Animal Print – genau sein Ding. 🙂150708_BREEZYkleid_04

Ich hab auch schon ne ganze Weile darüber nachgedacht, was nun aus diesem Stöfflein werden soll.

Auf der Suche nach dem richtigen Stoff für mein Breezy fiel er mir dann in die Hände und ich dachte, mit schwarz kombiniert wird das sicher richtig gut!

Und ich finde, da hatte ich Recht! 😉

Wie gesagt, es ist tatsächlich ein Kleid für die lauen Sommerabende. Durch den Jersey fällt er sehr fließend, weht aber nicht ganz so stark und ist auch wärmend.150708_BREEZYkleid_03

Da ich den Stoff auf Lager hatte, hat mir die Länge nicht ganz für ein Maxikleid ausgereicht. Ich hab einfach alles genommen, was ich hatte, nun geht es bis Mitte Wade. Ich dachte, abschneiden kann man ja immer noch. 😉 Ich weiß gar nicht, ob „Wadenmitte“ eine offiziell zulässige Rocklänge ist – haha, vielleicht werde ich jetzt von der Schneiderinnung verhaftet. 😀 Wie auch immer, ich finde es nicht schlecht.150708_BREEZYkleid_02

Genäht ist das Breezy übrigens recht zügig. Das einzige, was wirklich etwas kniffelig ist, ist der Ausschnitt. Alleine nur deswegen würde ich den Schnitt eher den etwas erfahreneren Näherinnen empfehlen. Aber auch ambitionierte Anfänger dürfen sich trauen – allerdings sollten sie es erst mal „trocken“ mit einem Stoffrest üben.
Die schöne Taillierung entsteht übrigens durch das Einnähen von einem Gummiband. Von Gummis auf Taillenhöhe bin ich ja nun seit dem Staple Dress ein großer Fan. 😉150708_BREEZYkleid_01

Super finde ich an dem Schnitt auch, dass es total egal ist, welchen Stoff man verwendet. Baumwolle, Jersey, Viskose, leichter Strick – eigentlich ist alles möglich. Linien zum Kürzen sind vorhanden und außerdem sind im Schnittbogen auch noch Ärmel dabei. Irgendwann wird es ja leider wieder Herbst. 😉

Bis bald!

trenner1

<

p style=“text-align: center;“>SHORTS FACTS
Stoff: Jersey (buttinette)
Schnitt: BREEZY.kleid (Leni Pepunkt)
Verlinkt: RUMS, Out now!

 Das eBook habe ich zu Testzwecken kostenfrei von Leni Pepunkt zur Verfügung gestellt bekommen.
Leni Pepunkt hatte keinerlei Einfluss auf diesen Post, er spiegelt nur meine persönliche Meinung zum Schnitt wieder.

7 thoughts on “Ein BREEZY.kleid im Abendrot

  1. 1

    Hey, hey, sehr schick, dann Maxi-Midi-Kleid! Der Stoff ist ja ein echtes Statement, der Knaller! Und es soll wieder wärmer werden, dann kannst du es ausführen! Ich denk schon an meines… Sonntag dann… Liebe Grüße von Claudia

    • 1.1
      superkatinka sagt:

      Ja klar, manchmal muss man eben ein Statement setzen! 😀 Ich erinnere mich auch noch gut an dein Shirt 😉
      Ich kaufe so was manchmal ganz unbewusst – aber es muss ja auch mal knallen 😀
      Liebe Grüße!

  2. 2
    Yvonne sagt:

    …oh ja. Irgendwann ist wieder Herbst. Bei uns hier in Norddeutschland die letzten Wochen schon!
    Schön, dass du wieder dabei warst, Kathrin!!! LG, Yvonne

    • 2.1
      superkatinka sagt:

      Also bei uns in der Sauna Deutschlands war es diese Woche auch eher herbstlich, aber schon am Wochenende wird es wieder heiß!
      Danke, dass ich wieder dabei sein durfte! Jetzt ist mir ganz langweilig, wenn ich wieder alleine nähen muss 😀

  3. 3
    Frau keks sagt:

    Lach du suchst den Stoff nach dem Geschmack von deinem Mann aus? Wie süss 🙂 Aber man will den Männern ja gefallen 😀 Ich finde deine Fotos so schön, du strahlst so toll! <3

    • 3.1
      superkatinka sagt:

      Haha, naja, fast! 😀 Ich fand den schon auch gut, aber eher für den Urlaub 😉
      Das Strahlen kommt übrigens von Urlaub – da war ich gerade wieder daheim und war noch richtig entspannt. Leider bleibt das nie lange so 😉
      Liebe Grüße und schön, dass du bei mir reingeschaut hast!

  4. 4

    […] erstes Breezy ist ja leider kein komplettes Maxikleid geworden, denn mir ist unterwegs der Stoff ausgegangen… […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *