TULPEN.rock mit Streifen

Ich hab echt wenig Röcke im Schrank, weil ich immer so faul bin, etwas dazu zu kombinieren. Am liebsten trage ich Kleider, denn Kleider sind easypeasy. Übern Kopf schmeißen, Ärmel durch, vielleicht noch 2-3 Verrenkungen, um den Reißverschluss zu schließen – zählt das eigentlichschon als Frühsport 😀 – und fertig.

Aber Röcke und Hosen? Gnaaaa.

Dabei ist man doch so viel flexibler mit einem zweiteiligen Outfit!

Wie auch immer, ich hab mir vorgenommen, mehr Röcke und Hosen zu nähen. Und Oberteile. Also eigentlich alles außer Kleider. 😉

Den Anfang mache ich mit dem TULPEN.rock. Eigentlich ist Yvonne von Leni Pepunkt sogar ein bisschen Schuld daran, denn sie hat mich wieder mit ins Probe-Näh-Team geholt, ich war also gezwungen, ein paar Röcke zu nähen. Haha!

Zunächst war ich ein bisschen skeptisch, was die Form und auch die Länge des Rocks betrifft. Tulpenformen mag ich ja, ich hab ja auch schon ein sehr tulpiges Elisalex im Schrank. Trotzdem ist diese Form wirklich nicht so ganz einfach, denn man mag ja auch keinen Ballonarsch haben. 😉150604_TULPENrock_01

Für meinen ersten Rock habe ich meinen Rest Streifen-Stretch-Jeans aufgebraucht. Vielleicht erinnert ihr euch, ich hab daraus schon eine Jeans und einen Blazer genäht.

Die Version habe ich direkt mal um 10 cm verlängert, damit er bei mir bis ans Knie geht. Außerdem habe ich Gürtelschlaufen angenäht.

Am Anfang hat sich diese viele Luft zwischen Haut und Stoff echt komisch angefühlt. Ein bisschen wie nackig kam ich mir vor. Wenn ich aber die Bilder und natürlich auch mein Spiegelbild sehe, dann finde ich den Rock total gut!
150604_TULPENrock_02

Was ich am Streifenstoff immer so mag ist, dass man total schön den Fall des Kleidungsstücks nachempfinden kann. Ich finde, es sieht super aus, wie die Seiten diagonal und der Mittelteil vertikal gestreift daherkommt. Echt ein toller Effekt!

Problematisch ist tatsächlich nur, dass ich nichts hab, was ich gut kombinieren kann. Ich brauche ein paar weite, einfarbige Blusen oder Tops, die ich in den Rock stecken und dann ein wenig rauslupfen kann.

Mal sehen, was mir da demnächst für ein Schnitt in die Finger kommt.

Falls ihr nun auch ganz dringend einen TULPEN.rock braucht, dann hab ich gute Neuigkeiten – der Schnitt ist nun nämlich fertig und ihr könnt ihn ab heute im Leni Pepunkt Shop in den Warenkorb packen! 😉
Und das Beste: Bis zum 2. August bekommt ihr auf als Einführungs-Leckerli auch noch 12% Rabatt auf alle Schnitte – dafür gebt ihr einfach den Code „Sommer-Rabatt“ an! 

Bis bald!
Kathrin

 

 trenner1

SHORTS FACTS
Stoff: Stretch-Jeans (Stoff und Stil)
Schnitt: tulpen.ROCK von Leni Pepunkt
Verlinkt: Out Now! 

Das eBook habe ich zu Testzwecken kostenfrei von Leni Pepunkt zur Verfügung gestellt bekommen.
Leni Pepunkt hatte keinerlei Einfluss auf diesen Post, er spiegelt nur meine persönliche Meinung zum Schnitt wieder.

11 thoughts on “TULPEN.rock mit Streifen

  1. 1
    Leni pepunkt sagt:

    du siehst super aus in dem Rock! Lieben Dank dir für’s Mitnähen! <3

  2. 2

    Liebe Kathrin,
    der Rock sieht ganz fantastisch aus und steht dir sehr, sehr gut! Ich bin auch eher eine Kleidträgerin, schwenke aber auch schon vermehrt auf Röcke um, da man sie super kombinieren kann.
    Alles Liebe,
    Doris

  3. 3

    […] meinem ersten TULPEN.rock hab ich Blut geleckt und mir gleich nach dem Schnitt-Fine-Tuning noch einen genäht. Ich habe […]

  4. 4

    Super schön 🙂
    Wie lang ist er denn?

  5. 5
    annelie sagt:

    kathrin, das ist einfach der coolste rock ever!!! ich find das mit den streifen auch einfach super. ich würde mir den genau so genähen!!! und er steht dir einfach fantastisch!

    liebste grüße, annelie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *