Und mit welchem Besteck häkelst du?

ghs_04

Vor einiger Zeit hat Kathrin zum #germanscarfswap aufgerufen. Meinen Schal durfte ich für Annika-Nicole (Annimamia) machen. Da ich mich immer für neue (in diesem Fall alte und fast vergessene) Techniken interessiere, habe ich mich für die Häkelgabel (auch Netzgabel genannt) entschieden. Nun haben einige gefragt wie es geht und was es wohl ist — eine Häkelgabel. So sieht sie aus:

IMG_0425

Meine ist von Prym und ist verstellbar, somit kann man unterschiedlich breite Bänder häkeln. Wie das geht, kann man in diesem Video lernen. Wenn man es ein Mal verstanden hat,geht es flott von der Hand und macht mächtig Spaß!

Die Technik ist vielfältig einsetzbar und man kann einige schöne Dinge damit zaubern, ich habe schon einiges vor 🙂

In diesem Fall habe ich mich für das Klassik-Strickgarn aus 100% Merino-Wolle entschieden, gehäkelt ist der Schal mit der 5-Nadel und an der 8-cm-Gabel.

IMG_0433_1

Die Länge eines Bands betrug 160 cm. Das war sehr praktisch, denn ich habe immer ein Knäulen bis zum Schluß verarbeitet und musste somit nicht die Anzahl der Maschen berechnen. Insgesamt waren es zwei dunkelblaue Bänder und drei in der Farbe mint.

IMG_0435_1

Es gibt unterschiedliche Techniken die Bänder wieder zusammenzufügen. Man kann im Netz einige Anleitungen finden. Da der Schal warm und nicht zu filigran sein sollte, habe ich immer zwei Schlaufen von jedem Band zu einem Zopf zusammengefasst.

IMG_0506_1

An den Rändern wurde die Technik ebenfalls verwendet — immer zwei Maschen sind zu einem Zopf geflochten worden.

IMG_0501_1

Da der Zopf nur von einer Seite sichtbar (schön) ist, und ich den Schal aber von beiden Seiten tragbar machen wollte, sind die äußeren Bänder von einer Seite geflochten und die mittleren von der andern. So kann man den Schal links wie rechts tragen und die Zöpfe sind immer sichtbar.

IMG_0510_1

Ich hoffe, Annika hat noch lange Freude an dem Schal und würde mich freuen, wenn ihr schreibt, ob es verständlich ist, was ich hier gezeigt habe. Denn wenn man in einer Sache tief steckt, erscheinen manche Sachen zu selbstverständlich um sie zu beschreiben 🙂

Habt noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die Woche
Helena

About

Hallo! Ich bin Helena und bin 39 Jahre alt. Häkeln und Stricken ist mein neuentdecktes Hobby. Ich zeige Euch hier ein paar meiner Werke und freue mich auf Eure Kommentare. Viel Spaß beim Lesen!

5 thoughts on “Und mit welchem Besteck häkelst du?

  1. 1

    hallo, wie schön dass Ihr auch neue alte Techniken vorstellt. Diese kannte ich nicht, der Schal sieht aber sehr schön aus. LG!

  2. 2
    Janneken sagt:

    Hallo Helena,

    vielen Dank für den Einblick, das werde ich gern auch mal versuchen. Hab mir jetzt erstmal tunesische Häkel-/Stricknadeln besorgt, um diese Technik auszuprobieren. Aber danach werde ich direkt die Strickgabel testen.

    LG Petra

    • 2.1
      Helena sagt:

      Hallo Petra, danke für dein Kommentar! Ja, tunesisch häkeln macht auch Spaß. Mir persönlich dauert es aber zu lange (es mangelt an Geduld) 🙂

      Lieben Gruß Helena

  3. 3
    Marietta sagt:

    Hallo Helena,
    mir gefällt, was dabei rauskommt. Sieht klasse aus. Werde mir mal das Video angucken.
    Lieben Gruß
    Marietta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *