Wellenschlagen mit My Cuddle me

Also bevor ich anfange zu schwafeln, möchte ich erst mal ganz herzlich Danke für das riesige und vor allem positive Feedback zu meiner Bruyere gestern bedanken! Bloggen macht gleich noch mehr Spaß, wenn man merkt, dass es da draußen Leute gibt, die sich die Artikel gerne durchlesen und etwas dazu sagen möchten. Also: dankedankedanke! <3

Und nun Themawechsel 😉

Cardigans braucht man ja immer!
Nach meinem Oslo wollte ich nun noch einen anderen Schnitt ausprobieren und habe mich für die My Cuddle Me von Schaumzucker entschieden.
Die Idee finde ich nämlich sehr schön: Der gesamte Cardigan wird ringsum mit Bündchen eingefasst. Außerdem wird das eBook seit seinem Erscheinen dermaßen gehypt, ich sehe fast keine anderen Cardigans mehr. Also musste ich den Schnitt ausprobieren und ich traue mich fast gar nicht, es zu sagen, aber ich finde ihn nicht so pralle.

Die tolle Bündchenidee ist meiner Meinung nach leider der Knackpunkte bei diesem Schnitt: Es verursacht Wellen auf dem Jersey, sobald es festgenäht ist. Mit anderen Stoffen verhält es sich sicher ähnlich, zumindest sieht es auf etlichen Bildern im Netz so aus.

Ich habe beim Nähen sehr drauf geachtet, nicht zu dehnen, und trotzdem wellte es sich unschön. Mit viel bügeln geht es einigermaßen, aber optimal finde ich es nicht.150312_mycuddleme_04
Die Nahtzugabe habe ich nicht festgesteppt.

Ich hatte Angst, dass es dann noch schlimmer wird. In der Anleitung steht als Tipp, einen Obertransportfuß zu verwenden, den ich aber nicht habe. Und es ist ein Anfänger-Schnitt, da haben doch die wenigsten so etwas.

Bevor ich mir einen besorge: Lohnt sich das? Hat da jemand von euch Erfahrungen mit?

150312_mycuddleme_03

Cool finde ich allerdings die langen Bündchen am Ärmel!
Es gibt auch noch die Option, Ellenbogenflicken aufzunähen, das hab ich aber mal schön gelassen! Ich finde nämlich, es geht nur eins: Entweder lange Bündchen und keine Flicken, oder längere Ärmel mit einfachem Saum und Flicken. Beides zusammen ist echt too much.

Für mich ist es außerdem etwas schade, dass die breiteste Stelle des Cardigans auf Brusthöhe ist und nicht auf Taillenhöhe.
Für sehr dünne Frauen ist das natürlich optimal, weil es die Oberweite betont. Ich möchte aber lieber die Taille optisch verschmälern, da ist es dann schlauer, wenn die breiteste Stelle an der Taille sitzt. Jetzt wisst ihr auch, warum es kein direktes Frontalbild von mir gibt 😉
Falls ich die Jacke noch mal nähe, passe ich das an. Ich glaube aber ehrlich gesagt, dass ich’s bei einer Cuddle Me belassen werde.

Nach all der Kritik muss ich aber noch sagen, dass ich die Jacke trotzdem okay finde und auch tragen werde, aber für ein bezahl-e-Book hab ich einen ausgereifteren Schnitt erwartet. Das Problem wird dort ja auch erwähnt, aber es gibt keine echte Lösung dafür. Die Anleitung selbst ist aber schön ausführlich und Anfängergerecht. Wer mit welligen Bündchen leben kann, hat auch bestimmt viel Spaß mit dem Schnitt!150312_mycuddleme_01Der Stoff ist der Rest von meinem Lady Skater. Er hat genau gereicht, nun ist er leer – juhu! Ich finde es immer so erleichternd, wenn ein Stoff komplett verarbeitet ist 😀

Ich hebe ja immer alles auf, aber mal ehrlich: Meistens macht man ja doch nichts mehr aus den ganz kleinen Stücken. Und ich bin mir sehr sicher, dass ich nie nie nie patchworken werde. 😀
150312_mycuddleme_02

Die Stücke zwischen einem halben und einem ganzen Meter eigenen sich ja oft noch für Oberteile (oder zumindest für Teile davon). Trotzdem will ich lieber immer mal was anderes haben und nicht am Ende 10 Teile aus demselben Stoff. Daher liegen bei mir zurzeit wirklich einiges von diesen Resten rum und ich versuche nun nach und nach sie aufzubrauchen. Ende März ist wieder Stoffmarkt und bis dahin brauch ich Platz auf meinem Regal!

Ein paar Inspirationen hole ich mir jetzt beim RUMS.

Macht’s gut!

 

25 thoughts on “Wellenschlagen mit My Cuddle me

  1. 1
    Ellen Lippke sagt:

    Sehr schön geworden ! Toller Stoff !
    Ich cuddle heute auch.
    LG Ellen

  2. 2
    me3ko sagt:

    Deine Stoffwahl finde ich schön und dein Cardigan gefällt mir gut.
    Noch schöner und zurecht finde ich Deine kritischen Bemerkungen. Danke dafür!
    Jeder lobt den Cardigan und ganz ehrlich, ich finde sie auch schön. Ich sehe leider viele „umgeklapte“ Blenden an den Vorderteilen (fast jeder hält sie fest), das wellige am Rand der Vorderteile. Eine auf Form geschnittene Blende braucht natürlich viel mehr Stoff. Dass die Jacke nicht die ganze Vorderseite bedeckt, mutet recht sommerlich an. Im Winter finde ich das einfach zu kalt. Das hält mich davon ab den Schnitt anzuschaffen. Trotzdem schaue ich sie jedesmal gerne an, und denke darüber nach wie die Jacke optimiert werden könnte. Sie ist auch schon aus Walk/Wollstoffen genäht worden, da ist das wellige weniger auffallend.
    VG me3ko

    • 2.1
      superkatinka sagt:

      Hi me3ko!

      Ich finde es Tal schön, dass viele hier meine Meinung teilen. Ich hatte ja fast schon Angst vor einem Shitstorm 😀 Stattdessen freuen sich viele, dass auch mal kritische Worte fallen. Also danke für deinen Kommentar! 🙂
      Liebe Grüße!

      • me3ko sagt:

        Erfrischend fand ich die Antwort von Fröbelina. Sie hat schon recht: der Schnitt wird überbewertet. Der JuliaCardigan hat, wenn ich das richtig auf die Fotos sehe, eine Formblende und dann sieht es einfach besser aus.
        Viel Erfolg weiter beim Nähen, Viele Grüsse me3ko

  3. 3
    Fröbelina sagt:

    Also mein Problem bei der Jacke ist am meisten der Name! Da kommt mir immer ein bisschen die Breche hoch! Was soll das denn bitte bedeuten? Uaaaa! Außerdem ist der Schnitt doch fast 1 zu 1 der Julia Cardigan den es schon seit geraumer Zeit gibt und ich verstehe diesen Hype einfach nicht! Und vor allem nachdem ich dein Review gelesen habe, klingt doch nach halbgarer Scheiße! Obertransportfuß lohnt sich aber 100 % und absolut und wird dein Leben bereichern, echt 🙂 Ich nähe dehnbare Stoffe gar nicht ohne und bei so ganz flutschigen hilft der auch.

    Das Resteproblem habe ich auch! Nie kann mich einer verstehen, aber mich nervt das immer so Leichen im Schrank zu haben. Mittlerweile schmeiß ich mehr weg und ich hab Zierlitze gekauft und mach mir aus meinen Resten jetzt Schlüppis. Webstoff wird man ja schonmal immer so zwischendurch los, Taschenfutter oder so.
    So jetzt mal zu der Jacke: hübsch sieht sie ja aus auf den Bildern und wenn sie dir nicht gefällt dann bist du jetzt immerhin einen Rest los 😉 Alles halb so wild 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

    • 3.1
      superkatinka sagt:

      Der Name heißt „Mein Stiefmütterchen“, oder? Über Namen mach ich mir schon gar keine Gedanken mehr 😀
      Ich hab mir das eBook mit einem dawanda Gutschein gekauft – in einem Kaufrausch wohlgemerkt. Musste dringend einen Gutschein loswerden 😀
      Und ich hab ja keinen großen Stoffverlust gehabt, das stimmt schon. Lustig ist, wenn ich die Jacke über dem passenden Lady Skater trage!
      Ach, und Obertransporter ist schon bestellt – YEAH!
      Liebe Grüße!

  4. 4
    Julia sagt:

    Hi! Finde deinen Bericht toll… hab mir das Ebook schon öfters angeschaut, werds mir aber jetz nicht holen – wellige Bündchen um nen kompletten Cardigan

    • 4.1
      superkatinka sagt:

      Hi Julia,

      Es gibt wohl einige Schnittmuster, die ähnlich sind. Werd mich auch weiter umschauen.
      Liebe Grüße!

  5. 5
    Pami sagt:

    Hallo Kathrin,

    der Obertransportfuß für meine Bernina hat mich 140 Euro gekostet, aber er ist jeden Cent wert!
    Ich nähe immer wieder Karohemden für meinen Mann – die liebt er – aber das Karomuster verzieht sich leicht beim Nähen und dann ist die ganze Arbeit dahin, weil die Linien nicht aufeinandertrefffen. Bei billigen Hemden sieht man das sofort – musst du mal drauf achten 🙂
    Bei deiner neusten Bluse hättest du den Obertransport sicher gut gebrauchen können! Ich kann ihn nur empfehlen!
    Macht Spaß mit ihm zu nähen!

    LG Pami

    • 5.1
      superkatinka sagt:

      Hey Pami,
      Hab mit jetzt einen bestellt, bei Brother sind es ja nur 40. Bin mal gespannt!

      Liebe Grüße 🙂

  6. 6
    Karina sagt:

    Ich finde es toll, dass es endlich mal jemand anspricht! Den Schnitt an sich finde ich auch schön, aber das Bündchen liegt meiner Meinung nach irgendwie nicht richtig, allerdings habe ich den Schnitt selbst nicht genäht und würde daher kein Urteil darüber abgeben!
    Kennst du den Shrug von Elke (pulsinchen/ ellepuls)? Ich hab diese Weste schon mehrmals genäht, es ist ein perfekt sitzendes Freebook, es gibt ihn nur in einer Größe! Aber er passt meiner Freundin mit Gr.32/ 34, mir selbst mit Gr.38/40 und meiner Mama mit Gr.46/48!
    Trotz allem ein schickes Teil, den Stoff finde ich besonders schön!

    Liebste Grüße Karina

    • 6.1
      superkatinka sagt:

      Nee, von Elke habe ich noch nichts genäht, muss ich mal schauen!
      Glaub mir, es war auch echt komisch, einen doch eher kritischen Post zu schreiben, nachdem man überall nur positives liest. Ich hab tatsächlich mit meinem Beitrag ein paar Wellen geschlagen, würde ich sagen 😀
      Liebe Grüße!

  7. 7

    Danke für deinen Bericht.
    Ich habe mir den Schnitt gekauft und beim letzten Stoffmarkt auch einen Jersey dafür. Erst vor kurzen habe ich angefangen mit elastischen Stoffen zu nähen und das einzige was ich mir bis dato geleistet habe sind Jerseynadeln. 😀 Ich werde den Cardigan nähen und mal gucken was dabei rumkommt. 🙂

    LG Krumm und Schepp

    • 7.1
      superkatinka sagt:

      Jerseynadeln sind schon mal ein guter Ansatz 😉
      Bin gespannt, wie deine Version wird!
      Liebe Grüße!

  8. 8
    Schlawuuzi sagt:

    ich hab einen Obertransporter – und der hat sich definitiv gelohnt. Meine Brother hat einen so hohen Anpressdruck dass ich sonst dünne Jersey gar nicht nähen könnte. Das wellt sich nur noch (einmal ausprobiert und seitdem nur noch mit…). Mit 40€ hat sich die Investition allerdings auch in Grenzen gehalten.

    • 8.1
      superkatinka sagt:

      Da vertrau ich dir jetzt mal, ich hab ja auch ne Brother. Ich kann nämlich den Füßchendruck nicht einstellen und wenn ich einen Naht auf Jersey mit Zierstich absteppen will, dann wellt es sich auch ohne Ende. 40€ sind überschaubar, hab mir einen bestellt. 🙂

  9. 9
    MolliMops sagt:

    ich hab grad grinsend deinen bericht gelesen und bin ganz bei dir! an schlanken ist er ok, aber wenn man ein paar pfunde hat, wirds blöd. der geht über den bauch einfach nicht weit genug zusammen, du hast das prima in worte gefasst. den julia-cardigan hab ich übrigens schon genäht (muss ich mal verbloggen), ja, der hat eine formblende. allerdings fällt der auch klein aus, könnte mm nach auch vorne weiter sein. ach ja, cuddle me heißt „knuddel mich“, to cuddle = kuscheln, knuddeln. stiefmütterchen sind pansies. *klugscheißermodus aus* 😉
    glg,
    molli

    • 9.1
      superkatinka sagt:

      Hey Molli, ich glaube ich nehme einfach Abstand von diesen gerundeten Dingern und näh lieber noch mal den Oslo 😉
      Ich denke, Katharina hat genau diese Doppeldeutigkeit gemeint. Ja klar, „cuddle“ ist kuscheln, aber „Mein Kuschle-Mich“ ist echt dämlich. Zusätzlich heißt „cuddle me“ tatsächlich auch wildes Stiefmütterchen. „Mein wildes Stiefmütterchen“ ist jetzt allerdings auch nicht unbedingt so viel besser 😀
      Liebe Grüße!

  10. 10

    Huhu. Das Problem mit dem welligen Bündchen hatte ich auch (meine erste MCM ist morgen im Blog zu sehen – aus dem Stoff von deinem Loop *g* Variante 2 dann am Dienstag), daher habe ich Variante 2 und 3 einfach mit Schrägband eingefasst und finde so sieht es klasse aus und gleichzeitig irgendwie schicker 🙂 Vielleicht hilft dir das ja, wenn du nochmal eine MCM nähen magst 🙂

    • 10.1
      Wedelblog.de sagt:

      Dann geht die Jacke aber gar nicht mehr zu. Oder hast du dann an den Seiten und am Hals entsprechend zugegeben?
      Ich versuche jetzt den Julia Cardigan. Der sieht tatsächlich sehr ähnlich aus, hat aber einen Formbund. Ich warte nur noch auf den passenden Stoff 🙂
      Bin gespannt auf deinen Beitrag morgen!

  11. 11
    Anke sagt:

    Hallo!
    Ich bin auch am Hin-und Herüberlegen, ob ich mir das SM der My Cuddle Me holen soll, aber ich bin auch noch nicht so überzeugt, da er um die Hüften nicht gerade vorteilhaft wirkt. Ich suche aber dringend ein SM für einen Long Cardigan…hast du da einen Tip für mich?
    LG Anke

    • 11.1
      superkatinka sagt:

      Hallo liebe Anke!
      Wenn du lieber etwas mehr Stoff um deine Hüften hast, ist meiner Meinung nach die Jacke nicht die richtige. Ich hab vor kurzem den Oslo von Colette genäht, der ist gerade geschnitten und viel länger. Dann hab ich auch noch ein Auge auf den Nina Cardigan geworfen (hab grade keinen Link, musst mal googeln), der wird sehr schön weit ab der Taille.
      Liebe Grüße!

  12. 12

    […] war ja ziemlich enttäuscht vom „Kuschel mich, du wildes Stiefmütterchen“-Schnitt, bis Katharina mich auf eine tolle Alternative hingewiesen hat: den Julia Cardigan. Den hab […]

  13. 13
    Simona sagt:

    ich bin von dem Schnitt auch leider etwas enttäuscht. Ich hab auch ein Problem mit dem Saumbündchen. Bei mir war es erst zu locker, da ich wie in der Anleitung nicht gedehnt habe, dann hab ich noch mal aufgetrennt und leicht gedehnt, ist etwas besser aber auch nicht ideal. Für den Preis und den Hype um den Schnitt hätte ich wirklich mehr erwartet.

  14. 14

    […] und meine Cardigan Schnitte sind auch alle doof. Ich meine, ich hab 2 mal den Oslo genäht, die My Cuddle Me finde ich nach wie vor schlimm und einen zweiten Julia Cardigan brauch ich auch für […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *