Jawepu Mädchenmäntelchen

Als ich damals für meinen Mantel eingekauft habe, habe ich extra einen Meter mehr mitgenommen. Ihr wisst schon… falls etwas nicht so klappt wie geplant und ich noch mal neu anfangen muss.

Es hat dann aber doch alles geklappt und nun hatte ich noch ziemlich genau einen Meter feinstes Wollstöffchen übrig. Mit einem Meter komme ich bei Erwachsenen-Bekleidung nicht weit. Für Taschen und Accessoires ist der Stoff allerdings auch viel zu schade.

Das hab ich beim letzten Nadel-Nachmittag Helena erzählt, die auch sofort eine super Idee hatte: Der Stoff reicht doch bestimmt für ihr Töchterlein!

Von meinem letzten Besuch bei Schnabelina, bei dem ich mir das Kapuzenkleid gesichert hatte, hatte ich noch ihr Jawepu-Ebook im Hinterkopf und hab mir das dann mal näher angeschaut. Das Schnittmuster ist der Wahnsinn. Man hat so viele Möglichkeiten damit! Es war gar nicht so einfach, alles auszuwählen.

Die arme Helena wurde ganz schön bombardiert von mir:
Mit Reißverschluss oder lieber Knöpfe? Kapuze? Stehkragen? Taschen? Und wenn ja: aufgesetzte, eingesetzte oder im vielleicht welche im Saum? Mit Prinzessinnen Naht oder lieber in einem Stück? Und überhaupt? Welcher Stoff soll‘s fürs Futter werden?

Helena hat sich für Reißverschluss, Stehkragen und für das süße Winterkitz von Alles für Selbermacher entschieden. Da hab ich mich echt gefreut – bei so süßen Rehleins setzt man sich gleich zweimal so gern an die Maschine!

150224_jawepu_05
Beim Zuschnitt habe ich – wie auch schon bei meinem Norwergerkleid – penibel drauf geachtet, dass die Kitzis so ausgerichtet sind, dass sie den Träger erfreuen und nicht die Passanten. 😀
Also echt, ich bin es nicht gewohnt, dass Muster eine Richtung haben. Da bin ich wirklich ein Esel!
Aber Helena hat’s mit Humor genommen. So ist es eben noch mehr ein Unikat! 150224_jawepu_08

Der Wollstoff an sich ist ja schon recht auffällig und wild, aber dann hab ich gesehen, dass es das Winterkitz auch als Stickdatei gibt! Leute! Uhhhhhhhhh!Das musste da unbedingt drauf!

150224_jawepu_02

Auf dem Rücken trägt die Maus nun ein verstecktes Kitz und vorne eine Schneeflocke.

150224_jawepu_07

Beim Zuschnitt hab ich besonders aufgepasst, denn ich wollte unbedingt, dass noch etwas für ein passendes Mützchen übrig bleibt.

150224_jawepu_03

Ich finde der Mix aus Erwachsenen- und Kinderstoff ist wirklich der Hammer! Sie sieht damit aus wie eine kleine Dame, aber durch die Details und den tollen Kitz-Stick wirkt die Jacke trotzdem altersgerecht.150224_jawepu_04

Das war nun meine erste Kinderjacke, inklusive Zwischenfutter. Es war ziemlich futzelig in der klitzekleinen Größe 92 und gerade der untere Saum hat sich lange gewehrt! Irgendwie hatte ich mir das einfacher vorgestellt. Das Endergebnis ist nicht perfekt, aber ich bin nun doch sehr zufrieden! Helena und ihr Töchterlein hoffentlich auch 🙂150224_jawepu_06

Nun habe ich also einen kleinen Mantel-Doppelgänger – wem der Look besser steht, dass dürft ihr dann entscheiden! 🙂

150224_jawepu_01

Habt einen schönen Dienstag!

10 thoughts on “Jawepu Mädchenmäntelchen

  1. 1
    Helena sagt:

    Ach wir sind hin und weg! Die Jacke ist warm und schön! Und meine Tochter ist begeistert! (Das ist nicht selbstverstädlich — die Sachen die ich für sie häkle oder srticke werden manchmal abgelehnt, mit nicht-Beachtung bestrafft oder sie möchte sie einfach nicht anprobieren!)

    Aber hier war das ganz anders: zuerst wurde vor Begeisterung gepiepst! Dann alles betrachtet, für gut befunden, Mutter wurde zum Anziehen aufgefordert und das Ergebnis lange im Spiegel betrachtet. 🙂

    Vielen lieben Dank, liebe Kathrin!

    Für so kleine Menschen Sachen zu nähen ist bestimmt aufwändig, da wird die Arbeit ja nicht weniger, und sie wachsen so schnell aus der Kleidung raus! Aber wir haben da noch eine Dame, die die Jacke auch gerne tragen wird, da bin ich mir sicher! 😉

  2. 2
    Friederike sagt:

    Na, das mit dem Sticken funktioniert ja inzwischen sehr gut. Fantastische Sache! 🙂

    • 2.1
      superkatinka sagt:

      Das macht ja die Maschine von selbst 😀
      Man muss nur das richtige Vlies finden und ab und an den Faden wechseln 😀

  3. 3
    Fröbelina sagt:

    Ach was schön! 🙂 Die Jacke ist auch klasse geworden und toll dass man so einen Mantel aus einem Meter Stoff bekommt, sieht so aus als müsste ich unbedingt Kinder kriegen ;D Und dann nähe ich dir den schönen Mantel nach! 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

    • 3.1
      superkatinka sagt:

      Ja, ein einziger Meter 🙂 Und ich hätte auch noch ein bisschen Platz auf dem Stoff gehabt. Ich könnte aus meinen Reststoffen immer noch ein Kinderoutfit nähen 😀
      Liebe Grüße

  4. 4
    schnabelina sagt:

    Wow, die sieht echt klasse aus!

    lg

    Rosi

  5. 5
    Amelie sagt:

    Ach wie süß! Das Mäntelchen ist echt schön geworden 🙂 ich hab auch schon mehrere große Stoffreste zu Kleidung für den Neffen von meinem Freund gemacht.

  6. 6

    […] hat ja für meine Tochter diese wunderbare Jacke genäht. Und ich wollte ihr unbedingt eine kleine Freude machen und mich für ihre Arbeit […]

  7. 7

    […] wenig Mantel-Erfahrung habe ich ja schon, denn zumindest hab ich bereits einen für mich und einen für die Mini-Helena genäht. Meinen ziehe ich leider nur super selten an, denn er ist ziemlich schwer und hält nicht […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *