Broomstick-Jacke

Broomstick-Jacke_01

Wie ein Schuster ohne Schuh, habe auch ich einige Sachen für alle möglichen Freunde/Verwandten gehäkelt, ohne dabei nur ein einzelnes Teil für mich zu fertigen. (Schals und Tücher zählen nicht, die kann man nie genug haben 🙂 ) Das sollte geändert werden.

Die passende Wolle habe ich im Lidl gefunden und erst mal gehamstert (Effekt-Strickgarn »Maike«, 100% Schurwolle). Das Broomstick-Muster hatte ich bereits bei dieser Babydecke ausprobiert und wollte dieses Muster auch bei meiner Jacke einsetzen. Damit es aber etwas schneller geht, habe ich die Broomstick-Reihen mit Stäbchenreihen aufgelockert.

Broomstick-Jacke_07

Anleitung gab es keine, deswegen sind auch einige Stellen nicht perfekt geworden. Aber man lernt ja mit jedem Projekt dazu. 🙂 Ich habe also einfach losgehäkelt, und habe nach ein paar Reihen (ok, es waren sehr viele) festgestellt, das das Rückenteil zu breit ist. Macht nichts, dachte ich mir, kannst ja umschlagen und dann einfach die rechte Vorderseite dranhäkeln. Tja, beim Effekt-Garn ist es so eine Sache — man sieht das!! (Im Bild auf der linken Seite) Was hätte ich anders machen können? (Aufmachen war keine Option — das Garn ist ziemlich filzig und wenn man es ein Mal in Arbeit hatte, dann war das Aufmachen sehr aufwendig). Ich hätte die ganze Jacke in einem Teil häkeln können, das war meine erste Lektion!

Broomstick-Jacke_02

Mit ein bisschen tüfteln kamen die Ärmel dazu. Von der Schulter eingesetzt, wurden erst die Reihen der Jacke im Halbkreis wiederholt und erst dann im Kreis gehäkelt. Das ging ziemlich schnell. Insgesamt habe ich 450g Wolle mit der 2,5-Häkelnadel verarbeitet.

Broomstick-Jacke_05

Damit die Jacke auch geschlossen hält, habe ich von innen fünf 3cm-Kokosknöpfe angebracht. Knopflöcher musste ich keine anbringen, das Muster bietet ja genügend Löcher 🙂 Erst da fiel mir auf, dass die Jacke keine Taille hat 😀 und sie dann wie ein Sack auf mir hängt. Das war meine zweite Lektion — Freestyle ist gut, aber eine schnelle Skizze mit Vermassung wäre besser! Nun hatte ich aber schon zu viel Arbeit um jetzt aufzugeben.

Broomstick-Jacke_06

Also besorgte ich 10 m Veloursband und knüpfte ein Gürtel daraus. Das Muster heißt Flach-Platting mit Kreuzknoten in der Makrameetechnik. Wie das geht kann man in diesem Video ansehen.

Ich finde, alles in einem hat es sich gelohnt, dran zu bleiben. 🙂 Und hier ist das Ergebnis.

Broomstick-Jacke_04

Broomstick-Jacke_03

Ich wünsche Euch allen einen schönen Mittwoch!

Helena

Häkel ♥ Liebe

About

Hallo! Ich bin Helena und bin 39 Jahre alt. Häkeln und Stricken ist mein neuentdecktes Hobby. Ich zeige Euch hier ein paar meiner Werke und freue mich auf Eure Kommentare. Viel Spaß beim Lesen!

10 thoughts on “Broomstick-Jacke

  1. 1

    Liebe Helena, das Dranbleiben hat sich definitiv gelohnt, das Jäckcken ist toll geworden. Ich find auch die Gürtellösung sehr schick! Viele Grüße von Claudia

    • 1.1
      Helena sagt:

      Liebe Claudia, danke schön für Dein Kommentar. Es tut gut zu hören, wie die Jacke auf die Außenstehenden wirkt. Weil wenn man so viel Arbeit reingesteckt hat, nicht mehr weiß, ob sie jetzt nun wirklich gut geworden ist oder einfach nur ein Zeitfresser war. 🙂

  2. 2
    Julia sagt:

    Einfach nur: Wow. Also alles. Die Farbe, das Muster, der Gürtel, die Passform. Chapeau! Steht dir super!

    Liebe Grüße
    Julia

    • 2.1
      Helena sagt:

      Liebe Julia, danke sehr für die Blumen 🙂 Ich habe grade geschaut was du für tolle aufwändige Sachen machst, da bin ich noch ganz weit weg von 🙂 Aber Spaß macht es mir jetzt schon 🙂

  3. 3
    Silke sagt:

    Das ist ein raffiniertes Muster und sieht sehr interessant aus, einfach schick. Und aufgeben gibts nicht…an deiner Jacke sieht man , was draus werden kann. Den Gürtel finde ich übrigens auch gut gelungen, das ist eine schöne Idee um die Jacke zu schließen.
    lG Silke

    • 3.1
      Helena sagt:

      Danke, liebe Silke! 🙂 Und ja, niemals (oder fast niemals) aufgeben! Höchstens zur Seite legen, für ein paar Jahre 😉

  4. 4
    Schlawuuzi sagt:

    Vom Foto her hätte ich nicht gedacht, dass die JAcke gehäkelt ist, ich hätte auf STricken getippt. Sie ist auf jeden Fall sehr schön geworden, die ganze Arbeit hat sich wirklich gelohnt.

    • 4.1
      Helena sagt:

      Vielen lieben Dank! Ja, nur wenn man sie anzieht, merkt man doch, dass sie hehäkelt ist. Sie ist doch mit 450g Wollverbrauch sehr schwer geworden 🙂

  5. 5
    Fröbelina sagt:

    Das Garn kenne ich! Das habe ich damals auch gehamstert 😀 In lila und blau! Für den Preis ist das echt klasse finde ich 🙂 Und deine Farben finde ich auch sehr hübsch 🙂 Überhaupt gefällt mir die Jacke 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

    • 5.1
      Helena sagt:

      Danke, liebe Katharina. Was machst du daraus? Ich habe natürlich so viel gehamstert, dass es locker für noch ein-zwei Pullis reicht. 🙂 Aber diesmal vielleicht gestrickt.
      LG Helena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *