Erdbeeren satt!

Ich probiere ja gerne neue Muster und Techniken aus. Nun hörte ich was von tunesisch häkeln und musste es unbedingt ausprobieren! 🙂 Wer das nicht kennt: man häkelt mit einer Art Symbiose aus Häkel-und Stricknadel. Das hier ist meine:

Kissen_04

Man kann damit unterschiedliche Muster häkeln. Ich habe mich für Erdbeeren entschieden, denn es sollte ein Kissen für ein 10 Jähriges Geburtstagsmädchen geben, mitten im Sommer!

Kissen_01

Das Muster ist einfach, es wiederholt sich zwar, aber es wird einem nicht langweilig. Es gibt ein Videotutorial dazu. Wenn man die Schritte verstanden hat, geht es flott von der Hand. Das eignet sich auch gut für andere Sachen: z. B. eine kleine Tasche (wie im Video), eine Decke (ok, das dauert dann wahrscheinlich ewig), Mützen und Schals usw.

Kissen_02

Für das Kissen habe ich die Nadelstärke 3,5 genommen und die weiche Baby-Schurwolle verarbeitet. Die Rückseite musste auf Grund des Zeitmangels schnell glatt gestrickt werden.

Kissen_03

Das Geburtstagskind hat sich gefreut! Und ich mich auch. 🙂

Und jetzt habe ich Lust auf Sommer, aber bis dahin möchte ich noch etwas passendes beenden. Mehr dazu demnächst!
Einen schönen Dienstag,

Helena

 

 

 

About

Hallo! Ich bin Helena und bin 39 Jahre alt. Häkeln und Stricken ist mein neuentdecktes Hobby. Ich zeige Euch hier ein paar meiner Werke und freue mich auf Eure Kommentare. Viel Spaß beim Lesen!

3 thoughts on “Erdbeeren satt!

  1. 1
    Fröbelina sagt:

    Das ist ja ein klasse Muster! Tunesisch häkeln wollte ich auch mal probieren und jetzt habe ich einen Anreiz 🙂 Danke 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

    • 1.1
      Helena sagt:

      Gerne, Katharina 🙂 Mir hat es Spaß gemacht, ich bnin mir sicher, dass Du auch daran Gefallen findest 🙂

  2. 2
    Tüt sagt:

    Wie niedlich! Eine witzige Idee.
    Tunesisch häkeln muss ich also wohl auch mal ausprobieren .. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *