Monster High Party-Outfit

Hier habe ich euch ja bereits die Geburtstagstorte meiner Nichte gezeigt. Nun kann die Kleine ja schlecht als Gastgeberin bei einer Monster High Party ohne Monster High Outfit antanzen. Stellt euch das mal vor! DAS ARME KIND!
Zum Glück gibt’s ja die olle Tante.

Ich wollte eigentlich einen Totenkopfstoff verwenden, den ich vor Wochen mal im Stoffladen gesehen hatte. Ich glaube, dass war dummerweise rund um Halloween und aktuell gab’s leider im Laden nichts mehr davon. Und ich bin auch zeitlich echt knapp dran gewesen.

Also keine Schädel. Pink-schwarz-weiß sollte es aber auf jeden Fall sein – Logisch, sind ja die Monster High Farben. Und eher süß, statt gruselig. Ich finde es schon krass genug, dass sie da so drauf abfährt, schließlich ist sie wirklich erst 5!
Also hab ich auf pinken Sternchen-Jersey umdisponiert, Sterne gehen ja immer!

Kaum hatte ich den Stoff eingepackt ist mir eingefallen, dass ich wahrscheinlich die Totenköpfe in einem anderen Laden gesehen hab…also doch noch mal los!
Und jaaa, es gab tatsächlich noch einen kleinen Rest! Grooße Freude!
150120_Sunje_04
Als Schnitt habe ich mir Sunje von ki-ba-doo ausgesucht, weil ich finde, dass der ziemlich cool ist und super dazu passt. Nach dem Ausdrucken war ich aber echt verwirrt. Also das ist wirklich ein Puzzle für Fortgeschrittene! Wahnsinnig viele Teile und bis ich erst mal durchgeblickt habe, was wozu gehört… Wenn ihr mich fragt, dann eignet sich das Schnittmuster auch ganz prima, um kleinere Jerseyreste zu verarbeiten. Sie sollten aber natürlich schon zusammenpassen 🙂150120_Sunje_08

Und dann mal wieder keine Nahtzugabe! Das scheint echt was Deutsches zu sein, schlimm find ich das! 😀
Nachdem ich dann gecheckt hatte, was ich aus welchem Stoff zuschneiden muss, ging es einigermaßen. Ein paar Teile habe ich allerdings erst mal ohne Nahtzugabe ausgeschnitten und musste dann noch mal ran. Ehrlich jetzt, das ist doch scheiße! Außerdem wird es nie genau, wenn man selbst grob außenrum schneidet. Mensch, ihr faulen deutschen Schnittmustermacher!

Dann habe ich bei den vielen Teilen manche doch aus dem falschen Stoff zugeschnitten. Naja, wenigstens hab ich jetzt was zum nörgeln. 😀

Natürlich hab ich den ganzen Krempel auch monstermäßig bestickt. Ist das nicht hammer?150120_Sunje_06
Jersey zu besticken ist nicht so einfach, weil er dehnbar ist und der Stick schnell den Stoff verzieht. Ich finde das Ergebnis in Ordnung dafür, dass es so eine große Stickerei ist. Trotzdem würde ich beim nächsten Mal ein anderes Vlies probieren, am besten eins, das auf dem Stoff klebt.
Damit es innen nicht so kratzig ist, habe ich das Oberteil noch mit schwarzem Jersey unterfüttert.

Zeitaufwendig war, dass eigentlich jede Naht noch mal abgesteppt werden muss, damit dieser coole Look entsteht. Das ging mir zeitweise echt auf die Nerven. Aber man muss zugeben: Gut sieht’s aus!150120_Sunje_05

Ich habe ja früher immer mal technische Probleme mit Knopflöchern gehabt… nun habe ich ganze 10 verschiedene zur Auswahl! Die habe ich dann gleich mal ausgetestet für den Tunnelzug.150120_Sunje_07

Die Kapuze habe ich natürlich gefüttert. Ohne Futter sieht das immer so traurig aus, das mag ich gar nicht.

150120_Sunje_03150120_Sunje_02

Aus dem zusätzlichen Sternchen-Stoff habe ich dann noch ein paar passende Leggings nach dem Freebook von lesulu genäht. Das ging super easy von der Hand, länger hals ne halbe Stunde braucht man da nicht.

150120_Sunje_01

Auch wenn die Arme mal wieder nur Klamotten von mir gekriegt hat, hab ich dieses Mal wirklich ins Schwarze…pardon, ins Pink-Schwarze, getroffen.

Bis bald, schönen Dienstag und wedelwedel
Kathrin

8 thoughts on “Monster High Party-Outfit

  1. 1

    Ich mzss gestehen, dass ich diese Monsterchen nicht kenne. Meine Tochter ist allerdings auch noch nicht in Fernsehalter.
    Das Kleid finde ich aber unglaublich gelungen. Und deine Torte fand ich auch sehr beeindruckend.

    • 1.1
      superkatinka sagt:

      Ich weiß gar nicht, ob das eine Fernsehsendung ist. Ich kenne nur die Puppen und das ganze Merchandising.
      Danke für deinen lieben Kommentar 🙂

  2. 2
    roetsch sagt:

    Wow, was für ein tolles Geburtstagschenk, deine Nichte will sicher noch viel häufiger von dir benäht werden. Deinen Ärger über die fehlenden Nahtzugaben kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen, denn ich finde es sogar praktisch, wenn man sie selbst zufügen muss. Ich schneide meine Stoffe allerdings auch fast immer mit Lineal und Rollschneider zu, nur sehr selten mit der Schere.
    Liebe Grüße
    Carmen

    • 2.1
      superkatinka sagt:

      Hallo Carmen!
      Ach ich glaube das mit Nahtzugabe ist eine Gewohnheitssache. Ich schneide auch mit dem Rollschneider, aber ohne Lineal. Ich habe eine ruhige Hand (musste in meiner Werbeagentur-Zeit viele Dummies und Pappen schneiden 😀 )
      Für mich klappt es einfach besser, wenn ich direkt am Schnittmuster entlang schneiden kann.
      Viele Grüße!

  3. 3
    Fröbelina sagt:

    Was ein geiles Teil! Wenn mir jemand so ein Kleid genäht hätte, da wär ich aber… ! 😉 Ich finde es klasse wie viel Mühe du dir gegeben hast, das Kleid ist echt toll geworden. Wehe die wächst jetzt! 😉 Aber selbst wenn, das Kleid trägt deine Nichte bestimmt noch lange, bis es zerfällt, oder den Bauchnabel nicht mehr bedeckt 😉
    Liebe Grüße
    Katharina

    • 3.1
      superkatinka sagt:

      Ach danke, voll der liebe Kommentar 🙂
      Bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis sie rauswächst… aber dann mach ich einfach ein neues.

  4. 4
    Malu sagt:

    Sehr schön-
    Würde ich sofort anziehen.
    LG Malu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *