Jetzt fängt sie auch noch an zu stricken!

Naja, ganz so ist das nicht. Ich hatte schon mal Nadeln in der Hand, das war in der Grundschule und ich hatte dort ein tolles Fach namens Handarbeit.
Da habe ich einen roten Schal gestrickt und abwechselnd eine ganze Reihe rechts und dann eine ganze Reihe links gestrickt, weil ich das schön fand. Leider hat das dann dazu geführt, dass er sich stark eingerollt hat und nicht zu bändigen war. Ich bin dann schnell zur Häkelnadel übergegangen, da war ich geschickter.

Zurück zum Stricken in den frühen Neunzigern: Meine Oma hat gestrickt, meine Mama hat gestrickt, meine Schwester hat gestrickt und ich dann natürlich auch. Wir saßen alle auf der Couch mit unseren Wollknäulen und mussten aufpassen, dass wir uns nicht verheddern. Dabei liefen dann tolle Sachen im Fernsehen wie Schwarzwaldklinik oder Traumschiff oder Ich heirate eine Familie. Hach!
Mein Papa hat auch gestrickt, allerdings auf eine eher männliche Weise: mit Maschine. Ich erinnere mich noch an sein größtes Mode-Verbrechen an uns Kindern: Die Schalmützen. Aus heutiger Sicht wäre das ein zu enger Loop, den man falsch angezogen hat. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, diese Dinger haben mir das Stricken dann vermiest.

Heute, gut 20 Jahre später, traue ich mich wieder an die Nadel. Zum einen, weil ich gehört habe, dass stricken wie Fahrradfahren sei und man es nie verlernt, wenn man es mal konnte. Zum anderen, weil man auf der Couch nicht nähen kann und zum ganz anderen, weil ich bei Katharina andauernd diese krassen Strickjacken sehe, die ihr so scheinbar nebenbei von der Nadel fallen.

Mein Ziel ist es jetzt nicht, Pullis und Jacken zu stricken. (Das glaubt ihr mir auch bestimmt :D)
Ich strick jetzt erst mal einen Schal. Mein Mann hat mir das zwar verboten, weil ich mindestens 20 Stück habe. Aber genau genommen habe ich nur einen gestrickten und der ist nicht dick gestrickt, sondern eher Hals-Deko. Also brauche ich dringend einen Schal. Logisch, oder?

Nachdem ich die ersten Maschen aufgenommen hatte, kam die Erinnerung auch wirklich wieder durch und ich bin gut reingekommen. Damit der Schal nicht ganz so lahm wird, habe ich ein krasses Schachbrettmuster reingestrickt. Okay, es ist trotzdem noch lahm, daher spar ich mir weitere Infos. 😀

141214_Schal_01 141214_Schal_02

Die Wolle hab ich nebenbei im Supermarkt mitgenommen und die Nadeln sind meinen Recherchen nach wohl der Oberknaller und total profimäßig also musste ich sie haben. Das wichtigste bei neuen Hobbys ist ja sowieso erst mal Ausrüstung und Zubehör shoppen, richtig? Deswegen hab ich auch direkt alle Größen zwischen 3 und 9 und diverse Seile und Nadelspielen und was-es-alles-so-gibt eingepackt.

Ich dachte zuerst, dass der Schal unmöglich dieses Jahr zum Einsatz kommen kann. Den ersten Knäul von vier hatte ich dann aber bereits nach 2 Abenden nebenbei verstrickt. Wahnsinn, wie schnell man mal gelernte Fähigkeiten wieder aktivieren kann.

Ich hab noch weitere 200 Gramm Wolle geshoppt – daraus wird dann noch mal ein Schal nach dem selben Prinzip für den zweifelnden Herrn.
141214_Schal_03

Und dann war ich noch gestern bei einem großen Discounter, der zufälligerweise Wolle im Angebot hatte. Okay, kurz vorher hat eine Freundin von mir mir  ein Bild von ihren Käufen beim selben Discounter gezeigt. Zufälle gibt’s 😉

Juhuu, wedel und happy knitting!
Ab damit zum RUMS.
Kathrin

11 thoughts on “Jetzt fängt sie auch noch an zu stricken!

  1. 1
    Friederike sagt:

    Cooler Schal, gar nicht lahm finde ich. 😉
    Und Stricken mit der Maschine wollte ich immer mal testen, aber die Dinger sind sau riesig, schwer zu bekommen und dann auch noch teuer. Also wenn man mal eine in der Familie hat, auf keinen Fall hergeben! 😉
    Viele Grüße

    • 1.1
      superkatinka sagt:

      Hallo Friederike!
      Jaaaa, also die Maschine hat unsere Familie vor vielen Jahren wieder verlassen, weil sie sowieso nur mein Vater bedienen konnte (oder vielleicht durfte auch niemand sonst ran 😀 )
      Und in Wahrheit finde ich den Schal natürlich auch saucool 😉
      Danke für den lieben Kommentar!

  2. 2
    Tüt sagt:

    Natürlich wirst du nun dein Leben lang nur Schals stricken. Wer sollte das schon anzweifeln? 😉

    • 2.1
      superkatinka sagt:

      Richtig! Die 800 Gramm Wolle, die ich gestern gekauft habe, freuen sich auch schon sehr auf ihre zukunft als Megaschal! 😉
      Dein Strickzeug ist übrigens auch sehr inspirierend, komme nur gerade kaum zum kommentieren bei anderen.
      Liebe Grüße

      • Tüt sagt:

        Stressige Weihnachten und so, ich weiß 😉 Aber danke! 🙂
        Na siehst du, muss man sich ja gar keine Gedanken machen über neue Zeitfresser, so ein Schal geht doch ganz flott 😀

  3. 3
    Fröbelina sagt:

    Ahhhh KnitPro! Das sind echt die allerallercoolsten! Gut dass du die direkt gekauft hast! 🙂 Damit macht stricken noch mehr Spaß! Und der Schal ist super geworden! Direkt so ordentlich! Ich glaube der Pulli wartet nicht mehr lange! 🙂 Danke fürs Verlinken! Bin gespannt auf den nächsten Schal! 🙂 Und den Pulli natürlich 😉
    Liebe Grüße
    Katharina

  4. 4
    Beatrice Lampe sagt:

    Viel Freude an Deinen supertollen Nadeln; das war eine gute Investition! und an Deinen ersten Strickstücken! Wenn Du für Deine Strickteile mal eine besondere Wolle suchst, dann schau doch mal in meinen Blog; ich spinne meine Wolle selbst und auch für andere. Liebe Grüße Beatrice

  5. 5

    Herrlich! :-)) ich bin ja schon mal gespannt was du aus deiner neuerworbenen Wolle zaubern wirst. Ich habe wieder mal mehrere Projekte angenadelt. Wer soll sie nur beenden? )))

  6. 6

    […] meinem ersten Schal hab ich erst mal noch einen zweiten Schal für den Wedelmann gestrickt und schon haben diese […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *