Myrtle extended

Erinnert ihr euch noch an mein erstes Myrtle von Colette?
Das war ja mein erstes, ernstzunehmendes Kleidungsstück, für dessen Schnittmuster ich auch ordentlich viel bezahlen musste. Und ich fand es ganz hinreißend, dass alles so super erklärt ist und am Ende tatsächlich ein Kleid bei rum gekommen ist. Hach, wie war ich verliebt in das Kleid!

Jetzt habe ich mein zweites Myrtle genäht und ich bin…ähm…entzaubert ist glaub ich das beste Wort.

Myrtle Nr. 1 ist eine Nummer zu groß. Wenn ich mich vorbeuge muss ich den Ausschnitt festhalten, damit sich nicht alles selbstständig macht. Also hab ich eine Nummer kleiner genäht. Ich bin nach Anleitung vorgegangen, habe diesmal einen Strickstoff verwendet.

141111_Myrtle_03

Der Strickstoff ist ein ganz kleines bisschen durchsichtig wenn man ihn gegens Licht hält, also hab ich mich dafür entschieden, einen Unterrock miteinzunähen.

Da es kalt ist, braucht das Kleid natürlich Ärmel, die hat das Schnittmuster nicht. Macht nichts, ich hab ja genug Ärmel von andern Schnittmustern rumfliegen. Ausgangsbasis war der Ärmel vom Sureau. Den habe ich etwas enger gemacht und ordentlich verlängert.

Hat auch super geklappt, es sieht aus, als sollten da tatsächlich auch Ärmel sein 🙂

Außerdem hab ich dieses Mal die süßen Kläppchen auf die Schultern genäht, die waren mir nämlich beim ersten Myrtle noch zu kompliziert 😀

141111_Myrtle_01

Warum ich nun den Schnitt nicht mehr mag fragt ihr euch?

Ich hab nun M genäht und das Kleid ist obenrum immer noch zu groß gewesen. Colette Schnittmuster sind auf C Körbchen ausgelegt und ich habe selten Passformprobleme, mache ab und an sogar ein FBA. Aber Myrtle ist riesig! Ich habe den Ausschnitt an der Schulterpartie noch mal etwas enger genäht, jetzt sitzt das Oberteil gut.

Der eigentliche Knackpunkt ist aber der Rock, den ich ja dieses Mal gefüttert habe, und der Gummibund dazu.

Colette schlägt eine ziemlich interessante Art und Weise vor, wie man den Tunnel nähen soll. Genäht, gefaltet, genäht. Am Ende hatte ich 6 Stofflagen übereinander und dazwischen wird dann noch das Gummi gewurschtelt. Ihr könnt euch denken, wie das Kleid auf dem Bügel aussieht. Der Schwerpunkt ist ganz falsch. Das Oberteil ist vorne doppelt, hinten einfach, der Gummibund dreifach und der Rock doppelt. Woah!

Angezogen finde ich es aber ganz schön und das ist die Hauptsache.

141111_Myrtle_04141111_Myrtle_02

Ein drittes Myrtle gibt es wahrscheinlich nicht mehr. Außer vielleicht im Sommer mit gaaaaanz dünnem Stoff. Was ich mir nun aber vorstellen kann, ist es als Oberteil zu nähen. Denn nun mit der Ausschnitt-Optimierung ist es echt ganz nett.

Oh, und dann noch was trauriges: Meine Nähmaschine hat mir zu verstehen gegeben, dass sie mit mir überfordert ist. Knopflöcher sind sowieso schon Glückssache bei ihr, aber Knopflöcher in Strick sind wohl leider fast ein Ding der Unmöglichkeit. Schade, oder? Gibt’s da vielleicht Tricks? Oder sind alle Maschinen da zickig?
Jetzt muss ich mir mal beibringen, wie ich Knopflöcher ohne die Automatik nähe, vielleicht geht das ja besser. Eine neue Maschine wird es nämlich so schnell nicht geben, wenn ich mir mal die Preise von „richtigen“ Geräten anschaue.

Immerhin hab ich jetzt etwas, für das sich sparen mal wieder lohnt 🙂

Und nun freu ich mich auf die tollen Sachen am Mittwoch!

 

14 thoughts on “Myrtle extended

  1. 1

    Den Stoff finde ich ja ganz toll. Und an Dir sieht das Kleid wirklich gut aus. Am Bügel hätte ich auch gedacht schade um den schönen Stoff. Aber so ist das Strickkleid doch ein toller Herbstbegleiter.

    • 1.1
      superkatinka sagt:

      Dachte ich mir, dass dir der Stoff gefällt 🙂 du hast ja erst einen ganz ähnlichen verwendet.
      Danke für deinen lieben Kommentar!

  2. 2
    Fröbelina sagt:

    Tja, das hört sich aber an als bräuchtest du ne bessere Maschine 😉 Ist ja bald Weihnachten 😉 Das Kleid ist auf jeden Fall trotz allen Umständen echt schön geworden, ich finde den Stof auch superklasse dafür 🙂 Und sitzen tut es auch würde ich jetzt sagen so vom PC aus,es fällt richtig schön.
    Liebe Grüße
    Katharina

    • 2.1
      superkatinka sagt:

      Danke 🙂
      Jaaaa, Weihnachten 🙂 Ich glaube, ich war leider nicht brav genug für so ein teures Geschenk 😀 Aber wünschen kann man ja immer.
      Viele Grüße

  3. 3
    Annette sagt:

    Also, ich finde Dein Kleid sehr schön, ein Gürtel würde vielleicht auch gut passen und deckt den Gummibund ab. Wenn ich Knopflöcher in Jersey Nähe, lege ich immer Stickvliess unter, eventl. noch oben Stickfolie drauf. Vielleicht ist das ja eine Lösung für den Übergabg

    • 3.1
      superkatinka sagt:

      danke 🙂 Den Tipp mit dem Stickvlies werd ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Stickfolie kenn ich allerdings gar nicht, da muss ich mich mal schlau machen. Vielleicht komme ich ja dann doch noch eine Weile um die neues Maschine rum
      Viele Grüße

  4. 4
    julimond sagt:

    Wenn du das Kleid anhast, sieht man kein bisschen von all den beschriebenen Wurtelein, es steht dir ausgezeichnet!
    Gut zu wissen, dass der Schnitt so groß ausfällt, ich habe ihn nämlich auch im Sommer gekauft, aber noch nicht ausgedruckt, wird wohl erst im nächsten Jahr dazu kommen.
    Herzlich
    Karin

    • 4.1
      superkatinka sagt:

      Hallo Karin,
      na dann bin ich ja mal gespannt auf deine Version im Sommer und wie du den Schnitt findest. Und danke für das Kompliment 🙂
      Viele Grüße

  5. 5
    dreikah sagt:

    Dein Myrtle ist sehr schön geworden und sieht angezogen wirklich toll aus. In deiner Kritik kann ich dich in allen Punkten unterstützen. Entgegen Colettes sonstiger Art, hat das Kleid viel Tücken und ich finde auch Konstruktionsfehler. Auch mit leichtem Stoff wirds nicht besser. Meine erste und letzte M war aus ganz leichtem wunderschönen Sommerstoff und ist leider direkt in die Tonne gewandert. Sieht angezogen vielleicht noch gut aus, sitzt aber bei mir gar nicht. Egal, es gibt ja noch andere tolle Schnitte.
    LG karin

    • 5.1
      superkatinka sagt:

      Hallo Karin, das freut mich aber, dass dir mein Myrtle gefällt, obwohl du den Schnitt nicht gut findest. Ich finde es ziemlich schade, wenn man einen teuren Schnitt dann nicht mehr nutzen kann. Naja, ist eben manchmal so. Viele Grüße!

  6. 6
    Tüt sagt:

    Hallo!
    Dafür, dass du so viel bemängelt hast, sieht es aber wirklich gut aus. Und wie es nun auf dem Bügel aussieht ist doch eigenltich vollkommen wurscht. 😀
    Da du dass mit dem Ausschnitt ja jetzt raushast, kannst du dir das ja merken 😉

    • 6.1
      superkatinka sagt:

      Danke 🙂
      Jaaa, den Ausschnitt merke ich mir definitiv! Ich brauch nur noch den passenden Stoffrest und dann probier ich ein Myrtle-Top aus.
      Viele Grüße

  7. 7
    Susanne sagt:

    An der Frau sieht das Kleid zum Glück aber tadellos aus und das ist doch erst mal die Hauptsache. Den Musterstoff finde ich auch sehr schön, bestimmt auch schön wärmend und angenehm zu tragen.
    LG von Susanne

  8. 8

    Sehr schön geworden! In meiner NähKurs habe ich gesagt bekommen man kann Knopflöcher mit etwas Vlieseline unterlegen, Das ist dann stabiler. Ich bin mir sicher auch das Knopfloch ohne Automatik wird dir gelingen. Ganz liebe Grüße, Julielovesbeauty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *