Peony meets Blümchen-Jersey

Wie hier und hier bereits angekündigt, bin ich dabei, meinen Colette-Schnittmuster-Kaufrausch abzuarbeiten.
Zuerst habe ich mich Peony gewidmet, da es mit Beginner Level gekennzeichnet ist und man ja nicht immer übertreiben muss J
Jetzt kamen einige Eckpunkte zusammen.
Erstens: Durch Myrtle hab ich erst vor kurzem meine Angst vor Jersey verloren (und meine Ausstattung um diverse Jerseynadeln erhöht).
Zweitens: Ich habe mich spontan in einen herbstlichen Blümchen-Jersey verliebt.
Drittens: Mein Spezialfüßchen für nahtverdeckte Reißverschlüsse ist noch nicht geliefert worden.
Also KONNTE ich quasi gar nicht anders, als Peony aus Jersey zu nähen.

Soweit, so gut.

Mit dem Jersey bin ich klargekommen, allerdings ist der Schnitt echt nicht eins zu eins von Webware auf Jersey zu übertragen. Ist wahrscheinlich grundsätzlich so, ne?
Dazu habe ich auch brav meine Maße genommen und dann (wie immer) leider eine Nummer zu groß genäht. Webware darf ja ruhig mal etwas Luft haben, bei Jersey sieht das allerdings echt komisch schlabbrig aus. Ich hab echt keine Ahnung, wie das mit dem Vermessen immer passiert?

Zu groß ist aber immer noch besser, als zu klein. So konnte ich es immerhin noch anpassen.
Am Rücken habe ich dann (aus Faulheit) das Kleid nicht komplett aufgetrennt, sondern einen Keil abgenäht. Jetzt sitzt es obenrum ganz gut und ein etwas weiterer Rock stört ja nicht. Schade ist, dass die Ärmel so schlabbern, aber dank dem großen Armloch krieg ich die nicht mehr enger. Naja, muss ich wohl mit Bodybuilding anfangen 😉
Ich mag das Kleid trotzdem, es ist sehr gemütlich, der Stoff ist toll und angenehm leicht zu tragen.
Das Schnittmuster sieht noch einen Gürtel vor, auf den habe ich (vorerst) verzichtet.
Ihr merkt schon, ich wollte einfach schnell was fertig haben 🙂


Fazit zum Schnitt: LOVE
Colette Patterns ist einfach super. Die Anleitung ist – wie immer – total einfach zu verstehen. Die Abnäher am Oberteil sind auch für Anfänger problemlos machbar.
Dann ist es durch die unterschiedlichen Ärmelvariationen und die Möglichkeit, Saumtaschen hinzuzufügen (die hab ich allerdings genäht – soooo faul was ich dann doch nicht!) wirklich vielseitig.
Außerdem kann man es auch problemlos verlängern, denn im Schnittmuster sind hier Marken vorgegeben.
Ich nähe auf jeden Fall noch eins und zwar so, wie es gewollt war: Webware mit Reißverschluss und Gürtel.
Ob ich es noch mal aus Jersey nähe? Hm, vielleicht. Allerdings dann eine Nummer zu klein. Schönen RUMS!

wedel
Kathrin

Der Artikel ist auch in us verfügbar.

4 thoughts on “Peony meets Blümchen-Jersey

  1. 1
    Fröbelina sagt:

    Hi 🙂
    Ja wenn man was auch nem dehnbaren Stoff näht die Angaben aber für Webware sind muss man das immer kleiner machen, so zumindest meine Erfahrung 🙂 Ich vergesse das immer wieder gerne 😀 Aber meistens kann man es echt gut retten 🙂 So wie bei dir halt:) Man siehst nichts von der Rettung 🙂 Klasse gemacht 🙂 Den Stoff hast du auch toll ausgewählt 🙂 Bin gespannt auf die nächste Version 🙂
    Katharina

  2. 2

    Ich finde den Stoff ganz toll. Schade, dass es ein wenig weit an den Armen ist. Wäre wie immer sehr an Trage Bildern interessiert. An der Puppr sieht es schonmal toll aus.

    • 2.1
      superkatinka sagt:

      Hallo Jasmin,
      Danke 🙂
      An den Tragebildern arbeite ich mit Hochdruck 😀
      Hab mir schon einen Funkauslöser bestellt, aber leider den falschen! Gnaaar, ärgerlich… ich kann nämlich manchmal echt schneller shoppen als lesen!
      Aber in Kürze werde ich dann sicher der Puppe Konkurrenz machen 🙂
      Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *